Drei Stadtwappen für den Neujahrsempfang

+
In Holger Mählers Backstube wurde gestern Teig geknetet, in lange Stränge gerollt und daraus Zöpfe für die drei Werdohler Stadtwappen geflochten, die am kommenden Sonntag beim Neujahrsempfang im Festsaal Riesei an die Bürger verteilt werden. ▪

WERDOHL ▪ Drei Stadtwappen für den Neujahrsempfang der Stadt backten am Donnerstag Bürgermeister Siegfried Griebsch, Reinhild Wüllner-Leisen (Abteilung Schule, Kultur und Sport) mit den SV 08 Werdohl-Vereinsvertreterinnen Ivonne Beyer und Susanne Guder in der Backstube von Holger Mähler. Die frische Backware wird am kommenden Sonntag im Festsaal Riesei kostenlos an die Besucher verteilt. Die Backaktion fand in diesem Jahr zum mittlerweile siebten Mal statt.

Der Neujahrsempfang beginnt um 11.30 Uhr – Einlass ist bereits um 10.45 Uhr. Der offizielle Teil mit der Würdigung ehrenamtlich tätiger Erwachsener und Jugendlicher, dem Jahresrückblick und -ausblick des Bürgermeisters, der Ehrung von Eigentümern für die gelungene Gestaltung von Hausfassaden sowie eines Gartens wird etwa eine knappe Stunde dauern. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Jochen Harnischmacher, Musiklehrer der Albert-Einstein-Gesamtschule, dem Shanty-Chor Werdohl und Sara Kostosiak, Schülerin der Albert-Einstein-Gesamtschule. ▪ sr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare