Drei neue Geschichtstafeln dokumentieren Geschichte

Stefanie Bärwald (li.), Geschäftsführerin des Lennetaler Reisebüros, sponserte die Geschichtstafel am Turmhaus.

WERDOHL ▪ Vor drei Jahren wurde die erste Werdohler Geschichtstafel am Kopfhaus angebracht. Gestern präsentierten Jürgen Hennemann und Reinhild Wüllner-Leisen stolz drei neue Tafeln, damit sind im gesamten Stadtgebiet nun 19 Geschichtstafeln zu finden.

„Es ist überraschend, man läuft mit einer gewissen Betriebsblindheit durch die Straßen, dabei gibt es hier so viele wunderbare Stellen, manchmal muss man einfach nur ein wenig nach oben schauen oder die richtigen Ecken finden“, schwärmt Jürgen Leffin, Geschäftsstellenleiter der Werdohler Provinzial. Er sponserte das Schild am Ludwig-Grimm-Park. Hier soll demnächst noch eine extra Tafel am Ehrenmal angebracht werden. Ein weiteres neues Schild wurde am Turmhaus angebracht. Dies wurde vom Lennetaler Reisebüro finanziert. „Ich möchte hiermit der Stadt Werdohl etwas Gutes tun. Das Geld ist hier besser investiert als in teure Werbemaßnahmen“, erklärt Geschäftsführerin Stefanie Bärwald. Das letzte Schild wurde am Giebelhaus enthüllt. Klar, dass es für das Modehaus Wortmann selbstverständlich war, in diese Tafel an ihrem Geschäftsgebäude zu investieren. „Ohne das Ehrenamt und die finanzielle Unterstützung der Sponsoren wäre diese Aktion überhaupt nicht möglich. Das ist wirklich eine super Aktion“, freut sich Kulturamtsleiterin Reinhild Wüllner-Leisen. 73 Euro kostet ein Schild, die Anbringung übernimmt der Bauhof der Stadt. ▪ lm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare