1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Voller Inbrunst für St. Martin

Erstellt:

Von: Michael Koll

Kommentare

Kinder mit Laternen im Haus Versetal bei den Senioren
Die Kinder hatten ihre Laternen selbst gebastelt. Ihr Besuch im Haus Versetal sorgte für besonders große Freude bei den Senioren. © Koll

Die Mädchen und Jungen der Kita St. Bonifatius haben einen spannenden Besuch im Seniorenzentrum Haus Versetal erlebt.

Werdohl – „Habt Ihr denn die Laternen selbst gebastelt?“, erkundigt sich eine Seniorin. „Ja“, antwortet ein Junge mit stolzgeschwellter Brust. Und schon beginnen sie gemeinsam das Lied „Sonne, Mond und Sterne“ zu singen. Am Freitagmorgen waren 18 Mädchen und Jungen der Kita St. Bonifatius zu Gast im Seniorenzentrum Haus Versetal. Mit dabei hatten sie auch eine Ausgabe des Süderländer Volksfreund, der noch eine besondere Rolle im Martinsspiel zuteil werden sollte.

Fußmarsch und Busfahrt

Nach dem anstrengenden Fußmarsch zum Seniorenzentrum gab es für die Kinder Kakao und Brezeln. „Dabei handelte es sich laut Kita-Leiterin Helma Neuberger um die Kinder, die 2023 und 2024 eingeschult werden. „Zurück fahren wir aber mit dem Bus. Das wird ein Highlight für die Kinder“, erklärte Neuberger.

Pause seit 2019

Schon wurde die Geschichte des Heiligen St. Martin erzählt, denn aus diesem Anlass waren die Kita-Kinder ins Seniorenzentrum gekommen. Klein und Groß begleiteten die Erzählung mit passenden Geräuschen. Das Traben des Pferdes wurde mit stampfenden Füßen imitiert. Und das Zerteilen des Mantels symbolisierte eine alte Ausgabe des Süderländer Volksfreunds, die zerrissen wurde. Neuberger erläuterte: „In diesem Jahr sind wir jetzt schon das zweite Mal hier. Doch vorher gab es seit 2019 eine lange Pause. Wir sind total froh, dass das jetzt wieder möglich ist.“

Senioren singen mit

Schon begannen die Mädchen und Jungen „Ich gehe mit meiner Laterne“ zu singen. Die Lichter ihrer Lampions hatten sie dabei entzündet. Und tatsächlich gingen sie zwischen den Tischreihen entlang. Und wieder sangen einige Senioren mit.

Den nächsten Besuch bekommen die Haus-Versetal-Bewohner am Samstag, 26. November. Dann kommen „Die Nikoläuse“, die Band rund um Mayk Schröder. Die Gruppe wird beim hauseigenen Adventsbasar singen. Dieser beginnt um 16 Uhr und findet auf dem Außengelände des Seniorenzentrums statt. Bockwürste im Brötchen, Glühwein, Erbsensuppe und Kinderpunsch sollen dafür sorgen, dass niemand hungrig oder durstig bleibt.

Auch interessant

Kommentare