Detektive unterwegs

Die Teilnehmer der Stadtrallye hatten Spaß an ihren Aufgaben und den Preisen, die sie gewonnen hatten.

WERDOHL ▪ Ganz schön knifflig war manche Frage, die die Kinder am Samstag in der Innenstadt beantworten mussten. Der Name der Altenaer Kleinbahn oder des Eisbechers mit Sahne und Kirschen? „Das war schon schwierig“, meinte Sina. Da musste schon ein bisschen gegrübelt, die Eiskarte gewälzt oder Papa und Mama gefragt werden.

Unlösbar war aber nicht, was sich der Stadtelternrat und die städtische Jugendpflege für ihre Stadtrallye ausgedacht hatten. Aus Anlass des Weltkindertages luden sie am Samstag alle Drei- bis Zwölfjährigen ein, anhand eines Fragebogens vom Brüninghaus-Platz aus die Stadt zu erkunden. Die Stadtbücherei, das Museum, Sportgeschäft und Kinderarzt zählten zu den Stationen, die aus den Fragen geraten und angesteuert werden mussten. An Ort und Stelle galt es dann, eine dort ausgehängte Frage zu beantworten.

Das machte allen Beteiligten großen Spaß – nur waren das leider nicht so viele. Rund 15 Kinder machten sich auf den Weg. Verteilt waren sie auf die Altersklassen drei bis sechs Jahre, sieben bis neun Jahre und zehn bis zwölf Jahre.

Allein mit Papa oder Mama oder in Gruppen zogen sie samt Fragebogen los. Die Konkurrenz hielt sich dabei in Grenzen: Auch untereinander halfen sich die jungen Detektive bei ihren Begegnungen auf der Freiheitstraße immer wieder mit Tipps und Hinweisen aus.

Der siebenjährige Sinan lieferte sein Lösungswort – es lautete „Weltkindertag“ – am schnellsten ab. Nach 39 Minuten kam er wieder am Brüninghaus-Platz an. Sina brauchte 45 Minuten, dafür beantwortete sie alles ganz allein.

Angesichts der überschaubaren Teilnehmerzahl verzichteten die Organisatoren der Stadtrallye um Stadtjugendpfleger Marco Malcherek-Schwiderowski und Uwe Noldes vom Stadtelternrat am Mittag auf eine große Siegerehrung. Jedes Kind konnte sich aus der großen Zahl an Büchern und Spielen einen Gewinn aussuchen, den sie sich allesamt verdient hatten. Schade nur, dass so wenige das abwechslungsreiche Angebot genutzt hatten. ▪ higo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare