Realschüler vergraben ihre Zukunftswünsche

+
An der Christuskirche wurden die Wünsche in einer Box vergraben.

Werdohler - Ihre Zukunftswünsche haben die Entlass-Schüler der Realschule während des Friedensfestes vor zwei Wochen aufgeschrieben. Gut verpackt in einer Box haben sie ihre Wunschzettel jetzt auf dem Gelände vor der Christuskirche vergraben. 

„Wir hoffen, dass sie alle in Erfüllung gehen,“ sagte Gülcan Kiraz, die als Integrationskraft an der Schule tätig ist. Berufswünsche – die Jugendlichen wollen beispielsweise Lehrer, Polizist oder Krankenschwester werden – hatten die Schüler ebenso notiert, wie die Hoffnung, dass Freundschaften nicht auseinander gehen sollten. 

Gülcan Kiraz äußerte die Hoffnung, dass sich alle Beteiligten genau in zehn Jahren – 3660 Tagen – erneut vor der Kirche treffen könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare