Bildbericht zu Ghana-Projekt im Gemeindehaus

+
Mit Tanz und Gesang begrüßten die Mädchen und Jungen die deutschen Gäste in Ghana.

WERDOHL - Zu einem Diavortrag über ein Kindergartenprojekt in Ghana lädt der CVJM für Dienstagabend ein. Der Werdohler Verein war im vergangenen Herbst in dem afrikanischen Land zu Gast.

Bis zum Neubau des Kindergartens in der Küstenstadt Winneba hatte ein alter Schweine- und Hühnerstall auf dem Gelände des Stadtgefängnisses als Unterkunft für 60 bis 70 Kinder gedient. Jürgen Schmidt vom CVJM berichtete im SV nach der Reise von einem „erbärmlichen Holzverschlag ohne Wasser und Strom auf etwa 30 Quadratmetern“.

Mit der Unterstützung des CVJM Werdohl und des CVJM Eisern war es möglich gewesen, einen neuen Kindergarten zu bauen. Zur Einweihungsfeier im Oktober reiste eine Abordnung aus Werdohl nach Winneba. Mit Tanz und Gesang begrüßten die Kinder ihre deutschen Gäste. Im SV-Bericht erinnert sich Jürgen Schmidt an eine „sehr emotionale Begrüßung“, bei der auch ein paar Tränen flossen.

Das neue Daycare-Centre, in dem die Kinder jetzt untergebracht sind, wird in Ghana offiziell als Schule bezeichnet. Denn bereits im Alter von vier Jahren lernen Mädchen und Jungen dort lesen und schreiben. Auch erste Englisch-Lektionen stehen auf dem Stundenplan. Nicht nur über das Schulgebäude mit Küche und sanitären Anlagen freuten sich die Kinder. Die Gäste brachten ihnen auch T-Shirts und Rucksäcke mit.

Der Vortrag mit vielen Fotos von der Einweihungsfeier beginnt am Dienstag um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der Kreuzkirche.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare