Coverband „Fun Connection“ überzeugt im Schützenheim

+
Musiker von den früheren „Brunscheid Sixties“ und den „Sauerland-Schurken“ spielen jetzt mit Sängerin Jana Bille in einer Band namens „Fun Connection“. ▪

WERDOHL ▪ Nach zwei Auftritten in der heimischen Garage wagten sich die Musiker von Fun Connection am Samstagabend nun vor ein größeres Publikum. Im Schützenheim Altenmühle unterhielt die fünfköpfige Band Freunde, Bekannte und Verwandte mit Coverrock-Musik, die einen Streifzug durch die vergangenen 60 Jahre der Musikgeschichte bot.

„Das kann noch nicht alles gewesen sein!“ Dieser Gedanke war Auslöser dafür, dass die ehemaligen „Brunscheid-Sixtys“ – Thomas Reiz und Uwe Selzer – in dem früheren „Sauerland-Schurken“ Holger Menzel einen Gleichgesinnten fanden, um eine neue Band ins Leben zu rufen. Komplettiert wird die Gruppe mit Bassist Otto Bortelt und Jana Bille (Gesang, Percussions).

Doch bevor sich Fun Connection zum ersten Mal vor das „Garagen-Publikum“ – mit jeweils an die 60 Zuhörer – wagte, traf sich die Band zunächst ein Jahr lang zum intensiven Üben. Der Mühe Lohn zeigte sich am Samstag, bei Partymusik zum Mitschunkeln, Mitsingen und Tanzen feierte Fun Connection mit ihrem geladenen Publikum bis spät in die Nacht. Wer nicht zu diesem Kreis gehörte, kann sich demnächst aber auf öffentliche Auftritte der Formation freuen. Im kommenden Jahr wird Fun Connection den Biker-Gottesdienst am zweiten Mai-Wochenende begleiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare