Auch Kunsthandwerkermarkt fällt aus

Coronavirus: Weihnachtsmarkt abgesagt

+
Das Weihnachtsdorf auf dem Brüninghaus-Platz wird es erst 2021 wieder geben.

Werdohl – Das dritte Adventswochenende ist in Werdohl auch Weihnachtsmarktwochenende, so ist es in der Stadt an Lenne und Verse seit vielen Jahren Tradition. 2020 allerdings nicht.

Die Werdohl Marketing GmbH sagte die Veranstaltung auf dem Brüninghaus-Platz, die am 19. und 20. Dezember stattfinden sollte, am Mittwoch ab. „Leider müssen wir mitteilen, dass ein Weihnachtsmarkt in diesem Jahr unter den derzeitigen Umständen und Vorlagen nicht stattfinden wird“, teilte Stadtmarketing-Mitarbeiter Claas Marienhagen mit. 

Gemeinsam mit dem Aufsichtsrat sei in einer Sitzung am Dienstagabend über verschiedene Alternativen diskutiert worden. „Aber angesichts der Risiken haben wir uns gegen eine Durchführung entschlossen“, so Marienhagen weiter. 

Neuer Versuch im Dezember 2021

Die Absage schließt auch den Kunsthandwerkermarkt in der Stadtbücherei ein. „Wir hoffen, dass sich die Situation bald entspannt und wir im nächsten Jahr unsere Veranstaltungen wieder durchführen können“, sagt Marienhagen. 

Der Weihnachtsmarkt 2019 in Bildern

Weihnachtsmarkt in Werdohl – der Samstag

Das Weihnachtsmarkt-Aus reiht sich ein in eine Liste von Absagen. So hatte coronabedingt unter anderem der Tag der Rettungskräfte in der Innenstadt im Frühjahr nicht stattfinden können und auch „Genuss am Fluss“ im Westpark, das die Werdohl Marketing GmbH in Kooperation mit der Wohnungsgesellschaft Werdohl durchführt, findet erst 2021 wieder statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare