Entscheidung gefallen

Corona: So geht es mit VHS und Musikschule im Lennetal weiter

Die Musikschule Lennetal führt keine Kurse durch, stattdessen gibt es Online-Angebote.
+
Die Musikschule Lennetal führt keine Kurse durch, stattdessen gibt es Online-Angebote.

Die Volkshochschule Lennetal hat das allgemeine Kursprogramm im ganzen November ausgesetzt.

Weiter betrieben werden lediglich die Kurse zur Erlangung von Schulabschlüssen und zur beruflichen Qualifikation sowie die Integrationskurse. Die Bezirksstellen stehen voraussichtlich bis Ende November nur nach Terminabsprache zur Verfügung.

Die Geschäftsstelle in Werdohl ist nur vormittags nach Terminabsprache zu erreichen. Das teilte VHS-Leiter Holger Sellien auf Nachfrage am Montag mit. Die Dozenten und betroffenen Kursteilnehmenden waren bereits am Wochenende per E-Mail benachrichtigt worden.

Musikschule stellt auf Online-Unterricht um

Die Coronaschutzverordnung des Landes NRW vom 30. Oktober regelt das in Paragraf 7: „Ausbildungs- und berufsbezogene Aus- und Weiterbildungsangebote einschließlich kompensatorischer Grundbildungsangebote sowie Angebote, die der Integration dienen“ sind unter Einhaltung der Hygienereglungen zulässig.

Musikschulangebote im Präsenzbereich hingegen sind laut Coronaschutzverordnung seit Montag nicht mehr zulässig. Die Musikschule Lennetal stellt ihr Unterrichtsangebot bis voraussichtlich 30. November auf Onlineangebote um. Die Lehrkräfte setzen sich zur Umsetzung des Onlineunterrichts mit Eltern und Schülerinnen und Schülern auf direktem Wege in Verbindung. Musikfeste, Festivals und ähnliche Kulturveranstaltungen sind bis mindestens zum 31. Dezember 2020 untersagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare