Impfbus kommt

Corona-Impfung auf dem Wochenmarkt

Impfbus-Koordinator Bernd Benscheid läuft mit einem auffälligen Roll-Up über den Werdohler Wochenmarkt.
+
Impfbus-Koordinator Bernd Benscheid läuft mit einem auffälligen Roll-Up über den Werdohler Wochenmarkt.

Seit einigen Wochen bietet der Märkische Kreis Impfungen gegen eine Infektion mit dem Coronavirus nicht mehr nur in seinen Impfzentren an, sondern fährt mit einem Impfbus auch in die Städte und Gemeinden. Auch in den nächsten tagen ist er wieder unterwegs.

Werdohl ‒ Nachdem der Impfbus des Märkischen Kreises nach seinem ersten Stopp in Werdohl am 22. Juli lange einen Bogen um die Kommune gemacht hat, kommt er in dieser Woche auch wieder in die Stadt an Lenne und Verse. Der Bus wird am Donnerstag, 26. August, von 9 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt an der Bahnhofstraße stehen.

Geimpft werden gegen das Coronavirus können dann alle Impfwilligen ab zwölf Jahre. Es genügt, wenn ein Erziehungsberechtigter die Einwilligung unterschreibt (für Personen bis 15 Jahre). Jugendliche ab 16 Jahre können selbst in die Impfung einwilligen. Im Impfbus steht ausreichend Impfstoff „Comirnaty“ von Biontech (ab zwölf Jahre) sowie der Impfstoff „Janssen“ von Johnson & Johnson (Einmalimpfung/ab 18 Jahre) zur Verfügung. Impfwillige haben vor Ort die Wahl, welchen Impfstoff sie bevorzugen.

Mitzubringen ist ein Ausweisdokument, im Idealfall der Personalausweis, und – sofern vorhanden – der Impfausweis. Das Aufklärungs-Merkblatt sowie Anamnese- und Einwilligungsbogen können vor Ort ausgefüllt werden.

Beim ersten Stopp des Busses in Werdohl hatten sich 63 Personen impfen lassen. Vor der Wochenende ist im Impfbus die Zahl von kreisweit 2000 Impfungen geknackt worden. In der vergangenen Woche war die Nachfrage vor allem in Altena groß. Dort ließen sich am Rande des Wochenmarktes 139 Personen immunisieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare