Chris Kramer zu Gast bei „Go Music“

WERDOHL – In der Musikkneipe Alt Werdohl wird am kommenden Donnerstag, 11. März, die Reihe „Go Music All Stars“ fortgesetzt. Bassist und Organisator Martin Engelien (ex-Klaus Lage Band) hat auch diesmal wieder ein hochkarätiges Line-Up aufgeboten, und gleich das erste Konzert am 2. März in Witten wurde vom WDR aufgezeichnet, um ein Special über Chris Kramer zu produzieren. Nun also ist er – unter anderem – bei „Pöngse“ an der Freiheitstraße zu Gast. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für sechs und an der Abendkasse für acht Euro bei „Pöngse“.

20 Jahre Bühnenerfahrung, über 1000 Gigs und zahlreiche Fernsehauftritte haben „Crazy“ Chris Kramer zu einem der besten deutschen Bluesvirtuosen gemacht. Kein Wunder also, dass ihn Bands, wie „Whitesnake“, „Blues Brothers“, „Canned Heat“, „Alvin Lee“ und Topmusiker, wie Walter Trout oder Tommy Emmanuel bereits als Support verpflichteten.

Ebenfalls wundert es nicht, dass Kramer bei der Verleihung des Deutschen Rock und Poppreises im Dezember 2009 gleich fünf Mal abgeräumt hat. Gold in der Kategorie „Bester Instrumentalsolist“ und jeweils Silber in den Kategorien „Bester Rhythm’n Blues Sänger“, „Bestes Rhythm’n Blues Album“, „Bestes Blasinstrument“, und „Bestes Arrangement“.

Auf seinen Konzerten verschmilzt der Singer/Songwriter förmlich mit seiner Mundharmonika, begleitet sich dabei wahlweise auf der Dobro oder Gitarre und bannt das Publikum mit fesselnder Mimik. Dass bei seinen CDs Hochkaräter, wie Cream-Legende Jack Bruce, Ex-Rolling Stone Mick Taylor, der Simple Minds Drummer Mel Gaynor, Helge Schneider, Bernhard Allison und viele andere mitwirken, beweist eindrucksvoll welchen Stellenwert Chris Kramer in der deutschen Musiklandschaft genießt.

Als Gitarrist und Co-Sänger agiert „Schrader“, ein waschechtes Kölner Original. Nach seinen ersten musikalischen Schritten in Bands, wie „Figo“ oder „Yah-Yah“, spielt, komponiert und co-produziert er seitdem bei „Guildo Horn & die orthopädischen Strümpfe“. Er war beim Grand Prix d’Eurovision ‘98 in Birmingham dabei und heimste mit dem „Meister“ zahlreiche hochkarätige Auszeichnungen ein: Viva Comet für den besten Live-Act, Echo, goldene Stimmgabel, Gold für „Danke“ und weitere mehr. Nebenbei musizieren mit ihm unter anderem Matthias Reim, T.M. Stevens und Tommy Engel. Weiter betreibt „Schrader“ mit seinem Partner Franco Parisi ein unplugged Duo erster Güte namens „Schrader & Parisi“.

Bene Neuner als dritter Gast ist ein sehr junger, energiegeladener Schlagzeuger aus Stuttgart. Trotz seines jugendlichen Alters kann Bene eine erstaunliche Karriere im nationalen Showbusiness vorweisen. Er avancierte schnell zu einem gefragten Live Percussionisten – unter anderem für Petra Ziegler, Elli, Peter Freudenthaler und anderen bekannten TV-Stars. Zu seinen Lieblingseinsätzen gehört der Posten des Schlagzeugers bei der Loungejazz Formation „Lounge Experience“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare