Cambridge-Prüfung bestehen so viele wie noch nie

43 Schüler der Werdohler Gesamtschule erhielten ihre Cambridge-Zertifikate.

WERDOHL -  43 Schülerinnen und Schüler der Albert Einstein-Gesamtschule bestanden Ende vergangenen Schuljahres die Cambridge-Prüfung Preliminary English Test (Pet).

Jetzt konnte den Jungen und Mädchen, die noch weiter an der AEG zur Schule gehen, das Zertifikat über den erfolgreichen Abschluss der Prüfung überreicht werden.

Die Lehrerinnen Traudel Menn und Claudia Rietschel freuen sich dieses Mal ganz besonders, weil alle Angetretenen auch die Prüfung bestanden hatten. Die Prüfung im 10. Schuljahr steht am Ende des zweisprachigen (bilingualen) Lernens an der Gesamtschule. Schon im 5. Schuljahr erhalten sprachbegabte Schülerinnen und Schüler ein Zusatzangebot in Englisch. Ab Klasse 7 werden dann zusätzlich Geschichte, Erdkunde und Politik auf Englisch unterrichtet.

Im 10. Schuljahr nehmen alle Bili-Schüler nach einem Vorbereitungskurs an der Cambridge-Prüfung teil. Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil und wird von einer externen Jury abgenommen. Dazu arbeitet die Gesamtschule schon seit vielen Jahren mit einem Institut aus Dortmund zusammen, das von der Universität Cambridge zur Durchführung der Prüfungen autorisiert ist.

Das Zertifikat gibt Auskunft über das Niveau in der Fremdsprache gemäß dem europäischen Referenzrahmen für Sprachen und kann bei Bewerbungen hilfreich sein.

Für interessierte Schülerinnen und Schüler kann die anschließende Prüfung FCE auf der nächsten Niveaustufe in der 12. Klasse abgelegt werden. Darüber hinaus bietet die Gesamtschule auch die Möglichkeit der Teilnahme an externen Prüfungen in Französisch (Delf) und Spanisch (Dele).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.