335 Bürger unterschreiben für Verkehrsberuhigung

Dietmar Althoff (l.), Anlieger in Alt-Pungelscheid, überreichte gestern 335 Unterschriften an Bürgermeister Griebsch.

WERDOHL ▪ Das Ehepaar Althoff aus Alt-Pungelscheid hat am Montag an Bürgermeister Siegfried Griebsch die Kopien von 335 Unterschriften übergeben, die sich demnach für eine Verkehrsberuhigung der Durchfahrt zum Siedlungsgebiet am Düsternsiepener Weg aussprechen.

Dietmar und Doris Althoff schreiben an Griebsch, dass sie das Interesse einer „breiten Masse der Werdohler Bürger“ zu dem Thema abgefragt hätten. Dabei haben sich ihrer Ansicht nach 1,5 Prozent der Werdohler Bürger dafür ausgesprochen, dass in Alt-Pungelscheid und am Düsternsiepener Weg adäquate verkehrsberuhigende Maßnahmen eingerichtet werden. Bislang gilt dort eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilometern, die Althoffs und die Unterzeichner sähen dort gerne eine Reduzierung auf 10 Stundenkilometer. Bürgermeister Griebsch wertete die Unterschriftensammlung als zusätzliche Information für die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung, der sich mit dem Thema am morgigen Mittwoch (Ratssaal, 17 Uhr, öffentliche Sitzung) befassen wird. Die Unterschriften stammen von Werdohlern aus vielen Stadtteilen, sagte Dietmar Althoff, gesammelt worden sei ausschließlich in Pungelscheid. Doris Althoff fügte an, dass unter den 335 Unterzeichnern auch acht Anlieger des Düsternsiepener Weges zu finden seien. Griebsch rechnet am Mittwoch mit einer Beschlussfassung.

Volker Heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare