Polizei bittet um Hinweise

Brandstiftung: Feuerwehr muss brennende Container löschen

+

Werdohl – Viel Arbeit hatten in der Nacht zu Dienstag die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Werdohl aus Kleinhammer und Brüninghaus.

Zunächst waren die Wehrmänner gegen 23.10 Uhr wegen brennender Mülltonnen zur Carl-Diem-Straße alarmiert worden. Hier übernahm der Löschzug die Nachlöscharbeiten, nachdem Anwohner die Flammen bereits gelöscht hatten. 

Als dieser Einsatz gerade beendet war, ging es gegen 1.30 Uhr weiter zum Riesei. Dort brannte am frühen Dienstagmorgen ein Papiercontainer. Während die Feuerwehr mit Löschen beschäftigt war, suchte die ebenfalls alarmierte Polizei mit weiteren Wehrkräften die Umgebung ab. 

Flammen drohten überzugreifen

In unmittelbarer Nähe der Sporthalle entdeckten sie einen weiteren brennenden Container. Auch dort übernahm die Feuerwehr die Löscharbeiten. „Hier war die Lage wirklich gefährlich. Denn das Grün hinter dem Container hatte schon Feuer gefangen. Wäre der Brand etwas später entdeckt worden, hätte das Feuer auch auf das Gebäude übergreifen können“, sagte Wehrleiter Kai Tebrün, der von Brandstiftung ausgeht, auf Anfrage. 

Bei der Suche nach den Verursachern bittet die Polizei unter Tel. 02392/93990 um Zeugenhinweise.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare