Erneut Einsatz für die Feuerwehr

Brandstifter im Bereich Rodt unterwegs?

Mitte Februar brannten im Bereich Rodt ein Auto und ein Container. Am Sonntag musste die Wehr erneut dorthin ausrücken.
+
Mitte Februar brannten im Bereich Rodt ein Auto und ein Container. Am Sonntag musste die Wehr erneut dorthin ausrücken.

Werdohl – Ist ein Brandstifter in Werdohl im Bereich Rodt unterwegs?

Dorthin musste der Löschzug Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr am Sonntagmorgen gegen 5.20 Uhr jedenfalls erneut ausrücken, um einen brennenden Schuttcontainer zu löschen. 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um den Verursacher ausfindig zu machen. 

Erst Mitte Februar wurde die Feuerwehr in einer Nacht gleich zwei Mal zum Rodt alarmiert. Gegen kurz vor zwei Uhr mussten sich die Feuerwehrleute zunächst um einen Pkw-Brand kümmern. Ein am Straßenrand abgestellter Mercedes brannte im Motorraum aus. 

Container gerät in Brand

Keine drei Stunden nach Ende des ersten Einsatzes, inzwischen war es beinahe sechs Uhr, mussten die Freiwilligen erneut in dieselbe Straße. In unmittelbarer Nähe des ausgebrannten Mercedes war ein Leihcontainer von Menshen in Brand geraten. Die Wehr löschte auch diesen Brand. 

In diesen beiden Fällen geht die Polizei ebenfalls von Brandstiftung aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare