Fuß vom Gas

Blitzeranhänger zurück am Höhenweg in Werdohl

+
Der „Enforcement Trailer“ des Märkischen Kreises steht aktuell wieder am Höhenweg.

Werdohl – Autofahrer auf dem Höhenweg sollten ab sofort im Bereich der Senke in Neuenhaus wieder den Fuß vom Gas nehmen, wenn sie keinen Wert auf ein teures Foto legen, denn der Kreis hat dort wieder seine mobile Blitzanlage aufgestellt.

Der sogenannte „Enforcement Trailer“ misst zwar die Geschwindigkeiten der Vier- und Zweiräder in beide Richtungen, die Kamera kann aufgrund der Positionierung des Blitzeranhängers jedoch nur Fotos von Fahrzeugen in Fahrtrichtung Werdohl schießen. Hier ist Tempo 70 erlaubt. 

Der Trailer steht wechselweise an der Friedrich-Ebert-Straße in Kierspe, am Autobahn-Zubringer Iserlohn-Oestrich, an der L561 in Herscheid, zuletzt an der B 236 in Dresel und jetzt wieder an der L 655 (Höhenweg) bei Werdohl-Neuenhaus. 

Rekordmesswert liegt bei 195 km/h

Bislang ist der Blitzeranhänger geleast, zum 1. April überlegt der Kreis jedoch eine solche Anlage für rund 170 000 Euro zu kaufen. Ein Geschäft, das sich durchaus lohnen könnte, denn immer wieder werden durch das Gerät auch krasse Tempoverstöße aufgedeckt und die Sünder mit entsprechenden Bußgeldern bedacht. Für die Messstelle in Neuenhaus liegt der Rekordmesswert bislang bei fast unglaublichen 195 km/h.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare