Kampf gegen Corona in Werdohl

Bisher wohl 700 Untersuchungen im neuen Schnelltest-Zentrum

Ifam-Mitarbeiterin Kirsten Severin hält ein Teststäbchen in der Hand, mit dem sie einen Abstrich für den Corona-Schnelltest nimmt.
+
Ifam-Mitarbeiterin Kirsten Severin hält ein Teststäbchen in der Hand, mit dem sie einen Abstrich für den Corona-Schnelltest nimmt.

Seit einer Woche führt das Institut für Arbeitsmedizin (Ifam) im Auftrag der Stadt Werdohl und der Kassenärztlichen Vereinigung auf dem Parkplatz unterhalb des Riesei-Stadions kostenlose Corona-Schnelltests durch.

Werdohl ‒ Etwa 700 Personen dürften das Testangebot bereits in Anspruch genommen haben. Bürgermeister Andreas Späinghaus sprach von durchschnittlich 180 Tests pro Öffnungstag. Genaue Zahlen und auch die Anzahl der positiven Tests könnte das Ifam mitteilen, eine Nachfrage blieb allerdings zunächst unbeantwortet.

Über das Osterwochenende bietet das Ifam in Werdohl keine weiteren Corona-Schnelltests an. Wer unbedingt noch ein Testergebnis braucht, könnte sich aber an das Testzentrum am Aquamagis in Plettenberg (Böddinghauser Feld 1) wenden; dort führt das Ifam am Karsamstag (9 bis 14 Uhr) und am Ostermontag (14 bis 16 Uhr) Tests für alle Personen mit Hauptwohnsitz in Deutschland durch.

Zusätzlicher Testtermin in Werdohl

Ein Ausweis mit Lichtbild muss vorgelegt werden, anmelden muss man sich aber nicht. „Wir sind flexibel genug uns auf steigende Anfragen einzustellen“, versicherte Ifam-Geschäftsführer Moritz Marl.

Nach Ostern testet das Ifam dann auch wieder in Werdohl. „Wegen vieler Nachfragen bieten wir am Dienstag nach Ostern zusätzliche Testmöglichkeiten an“, sagte Bürgermeister Späinghaus. Dann wird also am 6. April zusätzlich von 10 bis 12 Uhr getestet, ansonsten am Mittwoch und Freitag (12 bis 18 Uhr) sowie am Samstag (10 bis 13 Uhr).

Corona-Hotline

Das Ifam beantwortet Fragen zu Testmöglichkeiten montags bis freitags von 8.30 bis 14.30 Uhr unter Tel. 0 157 / 50 40 42 60 und ansonsten per E-Mail an corona-hotline@prange.org.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare