Vier Fotostrecken und vier Videos zum Nacherleben der tollen Tage online

Das wollen die Werdohler Schützen beim nächsten Fest ändern

+
Schützenkönig Volker Brahmsiepen dirigierte am Montag schon mittags im Festzelt den Musikzug des Versetaler Schützenvereins.

Werdohl  - Oberst Andreas Schubert blickte am Dienstagmittag auf das 189. Werdohler Schützenfest zurück. Dabei erinnerte er sich an schöne, aber auch an weniger schöne Momente. Unterm Strich zog er aber eine positive Bilanz: "Es hat richtig Spaß gemacht!“.

Besonders waren ihm die Vogelschießen in Erinnerung geblieben, die dank dreier Bewerber aus der 4. Kompanie und zweier Anwärter aus Reihen der Jungschützen wirklich spannend gewesen seien.

Im Zelt sei dann am Montag auch nach dem Abschlussfeuerwerk noch bis 2 Uhr in der Nacht gefeiert worden. "Und das Käönigspaar mit Hofstaat und ein paar andere haben danach auch noch irgendwo weitergefeiert", berichtete der Oberst.

Nicht ganz so gerne blickt Schreiber auf den Sonntagsfestzug zurück. Der sei zwar aufgrund der ausgesprochen starken Beteiligung der Schützen aus allen Kompanien besonders groß gewesen. Aber genau da lag auch das Problem: Weil die sechste Musikkapelle fehlte, fiel die musikalische Begleitung für einige Zugteilnehmer ausgesprochen spärlich aus.

Bis zuletzt hatte sich der Vorstand bemüht, neben der Schützenkapelle Kreuzberg, dem Spielmannszug Borgeln, dem Spielmannszug des Schützenvereins Hülscheid, dem Tambourcorps Einigkeit Werdohl und dem Musikzug Versetal eine weitere Begleitmusik zu finden. „Wir haben mehr als 80 Vereine angefragt, aus dem heimischen Raum, aber auch aus dem Raum Gießen, Hagen, HSK und sogar Gummersbach“, berichtete der Oberst. Letztlich waren allen Mühen vergebens.

2020 soll es aber wieder gelingen, mit sechs Kapellen zu marschieren. „Wir sind in Gesprächen“, versicherte Schreiber. Schon im September wolle der Vorstand „alles fix machen.“

Den Vogel abschießen dürfen im nächsten Jahr übrigens die Schützen aus der 3. Kompanie.

Auf das 189. Schützenfest zurückblicken wollen der erweiterte Schützenvorstand und der Beirat schon bald ganz ausführlich. Am Donnderstag, 25. Juli, treffen sie sich im Haus Werdohl zur Meckersitzung.

Die Fotostrecken zum 189. Werdohler Schützenfest

Zeltparty kommt mit 80er-Jahre-Hits in Schwung

Zahlreiche Gastvereine füllen Zelt

Schützenfest geht weiter

Der Schützenfest-Montag in Werdohl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare