Biergarten der Gaststätte Alt Werdohl wiedereröffnet

+
Jürgen „Pöngse“ Krutzsch und Burkhard Bora freuen sich über die Wiedereröffnung des Biergartens. ▪

WERDOHL ▪ Bislang konnten die Besucher der Gaststätte Alt Werdohl ihr kühles Feierabendbier nur am Tresen oder an einem der Tische im Lokal genießen. Doch seit neuestem bietet ein kleiner Biergarten die Möglichkeit, auch an der frischen Luft ein Getränk oder etwas Deftiges vom Grill zu genießen.

Den Biergarten gibt es zwar schon länger, aber in den vergangenen vier Jahren lag das Areal brach. Burkhard Bora und Axel Prüfer, die den Sparclub der alteingesessenen Musikkneipe vor Kurzem übernahmen, wollten dem Biergarten wieder neues Leben einhauchen und organisierten jede Menge Helfer. Ein neuer Zaun begrenzt den Bereich, Tische und Stühle stehen im Schatten der Bäume an der ruhigen Straße, die hinter der Kneipe herführt. Ein gemauerter Grill wartet nur darauf, eingeweiht zu werden. „Wir sind stolz, sagen zu können, dass der Biergarten den Wirt nichts gekostet hat,“ erklärt Bora. Die Unterstützung beschränkte sich nämlich nicht nur aufs tatkräftige Anpacken. Auch Materialspenden gab es zuhauf.

Der Biergarten ist zwar vielleicht nicht ganz ein „Wald mitten in der Stadt“, wie Bora meint. Aber er bietet ein ruhiges, schattiges Plätzchen um das ein oder andere Getränk in geselliger Runde zu genießen.

Auch Wirt Jürgen Krutzsch, besser bekannt unter dem Namen „Pöngse“, freut sich über die Erweiterung seines Alt-Werdohls und vor allem auf die offizielle Eröffnung am morgigen Freitag. Ab 18 Uhr wird es im neuen Biergarten zusätzlich zum normalen Angebot Cocktails und Grillspezialitäten geben. Mit Martins Stimmungsbox ist außerdem für die musikalische Unterhaltung gesorgt. Zukünftig wird der Biergarten zu den Öffnungszeiten der Kneipe ab 17 Uhr geöffnet haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare