43 Bibelstunden und viel mehr

+
Vorsitzender Steffen Cemberecki sowie die beiden Vorstandsmitglieder Anja Jeismann und Günther Hölsche von der Landeskirchlichen Gemeinschaft wurden in ihren Ämtern bestätigt.

WERDOHL ▪ Die Mitglieder der Landeskirchlichen Gemeinschaft Werdohl sprachen ihrer Vorstandsriege am Sonntagabend das Vertrauen aus. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung im evangelischen Gemeindehaus an der Freiheitstraße wurden Vorsitzender Steffen Cemberecki sowie die beiden Vorstandsmitglieder Anja Jeismann und Günther Hölsche in ihren Funktionen von den etwa 40 Anwesenden der mehr als 70 Mitglieder zählenden Gemeinschaft bestätigt.

Zuvor hatte Gerhard Karschen auf die Höhepunkte des vergangenen Jahres zurückgeblickt. Neben den 43 Bibelstunden, die sonntags abgehalten werden, blieb den Mitgliedern auch das Konzert des Chors Über Kreuz mit dem Titel „Vaterunser“ in sehr guter Erinnerung. Die Verabschiedung von Hartmut Brack, Prediger des Sauerländischen Gemeinschaftsverbands, aus dem aktiven Dienst ließ Karschen ebenso wenig unerwähnt wie den Konzertbesuch „Das Beste kommt zum Schluss“ in Iserlohn oder die Allianzgebetswoche. Vorstand und Gemeinde hätten sich zu Orientierungstagen getroffen, um das Miteinander in der Kirche zu stärken, rief Karschen den Anwesenden ins Gedächtnis. Ein Osterbrunch, eine Himmelfahrtswanderung, der Sauerländische Gemeinschaftstag in Kierspe, ein Sommerfest, ein Jahresfest sowie Silvester und ein Gemeinschaftsfest in Ahlen waren weitere Veranstaltungen, die das Gemeinschaftsleben bereicherten. Beeindruckt hat außerdem das Konzert „Gospel meets Klassik“. Einen weiteren Grund zum Feiern bot der Landeskirchlichen Gemeinschaft die 25-jährige Patenschaft zu Rudi Pieper und seiner Sinti-Gemeinde im Rahmen der Süd-Ost-Europamission. Durchweg Erfreuliches berichtete Karschen auch über die Jugendarbeit in der Gemeinde, deren Veranstaltungen im Durchschnitt gut besucht seien. ▪ sr

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare