Bewaffneter Räuber wirft mit Gebäck

Werdohl - Ein bewaffneter Täter versuchte am Samstag in Werdohl, eine Bäckereifiliale in der Innenstadt zu überfallen. Als die Verkäuferin ihm nicht umgegend Geld aushändigte, bewarf der Täter sie mit Gebäck und floh. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Samstagabend betrat gegen 19.45 Uhr ein bislang unbekannter Mann eine Bäckereifiliale am Fritz-Thomee-Platz und gab eine Bestellung auf. Die Angestellte packte die Ware in eine Tüte und stellte sie auf die Theke.

Daraufhin zog der Unbekannte eine dunkelgraue Pistole und forderte Bargeld. Als die 26-jährige Verkäuferin nicht sofort reagierte, bewarf der Täter sie mit der Gebäcktüte und flüchtete ohne Beute. Er lief über den Parkplatz auf den Gehweg der Derwentsider Straße und von dort weiter in Richtung Goethestraße.

Der Mann war etwa 1,80 Meter groß. Er trug eine schwarze Stoffjacke mit Kapuze, einen schwarz-weiß karierten Schal, eine dunkle Sporthose, eine graue Gürteltasche von der Marke Eastpak und sprach kein akzentfreies Deutsch.

Die Polizei in Werdohl (Tel.: 0 23 92/93 99 0) fragt nun: "Wem ist am Samstagabend vor der Tat ein 'verdächtiger' Mann vor oder im Umfeld der Bäckerei aufgefallen bzw. wem ist ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich Fritz-Thomme-Platz aufgefallen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare