Drei Beton-Pferde für die Kita St. Michael

In dem Kunstworkshop mit Annette Kögel haben Kinder und Eltern drei Pferde samt Pferdeäpfel aus Beton hergestellt und bemalt. Nun wurden die fertigen Tiere auf die Wiese der Kita St. Michael getragen, auf denen die Kinder ab sofort spielen können. -  Foto: Kirsch

Werdohl - Der Kunstworkshop mit Annette Kögel, an dem die Kinder der Kita St. Michael sowie zahlreiche Eltern teilgenommen haben, endete gestern mit dem Fertigstellen der Beton-Pferde. Drei Tiere haben die Fünf- und Sechsjährigen mit Hilfe von Kögel, Müttern und Vätern gestaltet.

Ein Drahtgeflecht diente als Vorlage für die Tiere, auf die der Beton aufgetragen wurde. Das Modellieren der Pferde, um ihnen ihre typische Form zu geben, übernahm Annette Kögel. Die Kinder bemalten danach die Pferde (wir berichteten), Kögel kümmerte sich um die schwierigen Details wie Schweif, Augen und Mähne. Der Kurs sei laut Kögel ein voller Erfolg gewesen und habe den Kindern viel Spaß gemacht.

Nun wurden Väter in die Kita eingeladen, um die schweren Beton-Tiere auf die Wiese der Kita zu stellen. Dort können die Kinder mit ihnen spielen. Es fanden sich zwei Freiwillige, die die drei Tiere nacheinander an ihren Platz trugen. Die Kinder versammelten sich um die Pferde, probierten sie gleich aus.

Kita-Leiterin Gisela Urbas hatte Äpfel und Karotten bereitgestellt, die als Pferdefutter für die Tiere gedacht waren. Schnell aßen die Kinder Obst und Gemüse selber auf.

Beim anstehenden Kita-Fest am 17. Mai sollen dann auch passende Namen für die Ponys gefunden werden. Zum Sommerfestthema Zoo leitet Kögel noch heute und morgen einen Acryl-Malkurs in der Kuba für die Kinder der Kita St. Michael .

Von Nathalie Kirsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.