Besuch aus der Partnerstadt Derwentside

+
Die Gäste aus dem englischen Derwentside bummelten gestern am Lenneufer. ▪

WERDOHL ▪ Das Wetter war den Besuchern nicht fremd: Der Himmel zeigte sich „typisch britisch“ wolkenverhangen, als die Gäste der englischen Partnerstadt Derwentside zum Spaziergang entlang der Lennepromenade aufbrachen. „Fremd“ waren sich aber auch Gäste und Gastgeber keineswegs, denn nach mehr als 30 Jahren Partnerschaft sind viele Freundschaften entstanden, die in den nächsten Tagen wieder intensiv gepflegt werden können.

Der Förderverein Derwentside-Werdohl ist noch bis Mittwoch Gastgeber für die insgesamt 12-köpfige Gruppe aus der Partnerstadt. „Die englische Gruppe kommt jedes Jahr zu uns“, freute sich die Vorsitzende Kriemhilde Kurt am Donnerstag. Der Besuch der Werdohler liegt ebenfalls noch nicht allzu lange zurück, zuletzt reiste eine Delegation im vergangenen September nach England.

In den nächsten Tagen erwartet die Besucher noch ein abwechslungsreiches Programm. Heute wird das Freilichtmuseum Mäckingerbachtal besucht, morgen geht es zu den Karl May-Festspielen nach Elspe und am Sonntag unternimmt die Gruppe einen Ausflug an den Rhein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare