Die besten Schützen gesucht

+
Heinz-Werner Turk (vorn) wohnt zwar in Neuenrade, war aber als Mitglied des Versetaler Schützenvereins startberechtigt für die Stadtmeisterschaften im Schießen – hier mit dem Kleinkaliber-Gewehr.

Werdohl - Mit einer insgesamt eher durchschnittlichen Beteiligung haben am Dienstagabend im Restaurant Vier Jahreszeiten die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Schießen begonnen.

Die Wettbewerbe für Luftgewehr, Luftpistole und Kleinkaliber-Gewehr werden am Mittwochabend zwischen 18 und 21 Uhr mit dem zweiten Durchgang abgeschlossen.

Offiziell gekürt werden die Sieger dann im Rahmen einer besonderen Veranstaltung Ende November. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest. Geschossen wurde – und wird – in verschiedenen Altersklassen in fünf Disziplinen. Dazu gehört der Luftgewehr-Wettbewerb (aufgelegt) für Nichtschützen und Schützen. Letztere ermitteln auch die Titelträger in der Disziplin stehend freihändig. Darüber hinaus geht es um die Meisterschaften im Schießen mit Luftpistole und Kleinkaliber-Gewehr (aufgelegt).

Favoriten, so der leitende Schießmeister Udo Müller, gibt es im Prinzip nicht, obwohl es eine Reihe von Kandidaten gibt, die als Titelanwärter „gehandelt“ werden könnten. Überraschungen seien freilich nicht ausgeschlossen – wie die Erfahrung aus früheren Wettbewerben zeige.

Während in den höheren Altersklassen keinerlei Beschränkungen bestehen, können Jugendliche erst im Alter ab zwölf Jahre in die Wettkämpfe mit Luftgewehr und Luftpistole eingreifen – und erst mit 15 Jahren dürfen sie auch mit dem Kleinkaliber-Gewehr nach Titeln greifen. Eine Einschränkung, die zwar weiterhin Bestand hat, aber mit Hilfe einer sogenannten Scall-Anlage soll es auch Jüngeren bald möglich werden, an Schieß-Meisterschaften teilzunehmen, denn hier – so Schießmeister Udo Müller – wird nicht mit Munition geschossen. Die Treffer werden per Laser erzielt.

Auch wenn der erste Durchgang der Titelkämpfe nunmehr absolviert ist: Wer ihn aus anderweitigen, terminlichen Gründen verpasst hat, kann heute noch nachlegen. Das dürfen auch die Teilnehmer, die am Dienstagabend bereits geschossen haben – dann allerdings nicht in den Disziplinen, in denen sie schon ein gültiges Wertungsergebnis haben.

Von Rainer Kanbach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare