Besondere Einschulungsfeiern

So bereiten sich die Grundschulen in Werdohl auf den Neustart vor

+
Ein Begrüßungslied für die Erstklässler: Dieses Foto entstand im vergangenen Jahr während der Einschulungsfeier in Kleinhammer. Coronabedingt ist eine solche Situation aktuell nicht vorstellbar.

Werdohl – „Wir starten am Mittwoch im Prinzip so, wie wir in die Ferien gegangen sind – mit der Maskenpflicht“, sagt Nina Manns, die Leiterin der Gemeinschaftsgrundschule.

Allerdings müssten sich die Kinder auf dem Schulgelände jetzt wieder an strengere Regeln halten. 

„Vor den Ferien sind sie nur klassenweise zur Pause auf dem Schulhof gewesen. Das ist jetzt im Regelbetrieb natürlich nicht mehr möglich. Also müssen außerhalb des Klassenraums überall Masken getragen werden“, sagt Manns. In Anbetracht der hochsommerlichen Temperaturen, die auch für diese Woche gemeldet sind, könne es deshalb auch zu Problemen kommen. „Denn die Kinder stehen ja nicht nur draußen rum, sie wollen in der Pause rennen und werden das sicher auch mit Maske machen.“ 

Ab Freitag wird es auf den Schulhöfen der Werdohler Grundschulen noch voller: Für Donnerstag ist die Einschulung der Erstklässler geplant. Für Nina Manns und ihr engagiertes Team stellt die Organisation eine große Herausforderung dar: „Wir haben alles minutiös durchgetaktet“, berichtet sie von insgesamt drei geplanten Einschulungsfeiern; eine auf der Königsburg und zwei in Kleinhammer. Die Eltern und Verwandten der i-Männchen, die künftig die beiden Klassen in Kleinhammer besuchen, dürfen sich zwischen den Feiern nicht begegnen. Jedes Kind könne maximal von vier Erwachsenen begleitet werden – und: „Das Wetter muss mitspielen, denn wir haben das alles draußen geplant“, stellt Nina Manns fest. Sollte es wider erwarten regnen, habe sie einen Plan B in der Hinterhand, versichert die Schulleiterin. In diesem Fall dürften allerdings nur jeweils zwei Erwachsene ein i-Männchen begleiten. Trotz der Corona-Krise möchte sie auf jeden Fall, dass die Erstklässler und ihre Familien sich in Zukunft gerne an diesen ganz besonderen Schultag erinnern. 

Martin-Luther-Schule 

Auch Schulleiterin Britta Schwarze hat die Einschulung der beiden neuen Klassen am Donnerstag zeitversetzt und genau durchgeplant. Ein Gottesdienst darf coronabedingt in der Evangelischen Martin-Luther-Grundschule nicht stattfinden, allerdings werde Pfarrer Martin Buschhaus jeweils ein geistliches Wort sprechen. „Kinder, Eltern und Verwandte sollen sich gerne zurückerinnern“, stellt Schwarze fest. 

Schule St. Michael 

Maria Apprecht, Leiterin der katholischen Grundschule St. Michael, hat die Einschulungsfeier am Donnerstag auf dem Schulhof geplant. „Wir hoffen auf schönes Wetter“, sagt sie. 

Pro Kind dürfen zwei Begleitpersonen mit zu der Feier kommen. „Es wird ein kleines Rahmenprogramm und eine Begrüßung geben. Danach gehen die Kinder in ihre Klassen“, erklärt die Schulleiterin. Damit es „wenigstens ein bisschen feierlich wird“, gibt es Waffeln und Kaffee. Beides „coronagerecht zubereitet“, wie Leiterin Apprecht betont. An Tischen, die mit Abstand zueinander auf dem Schulhof gestellt werden, können die Familien noch Platz nehmen. 

„Wir werden alle Möglichkeiten ausschöpfen, um unsere Schulleiterinnen und Schulleiter zu unterstützen“, sagt Reinhard Haarmann, Leiter der Abteilung Schule, Kultur, Sport und Service. Um zu klären, wie die Stadt in ihrer Funktion als Schulträger helfen kann, habe er die Schulleiter kurzfristig zu einem Gespräch eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare