Bee-Bots: Das können Schüler in Werdohl mit diesen Robotern lernen

+
Ein Klassensatz Bee-Bots kann mit Beginn des neuen Schuljahrs in der Stadtbücherei ausgeliehen werden. Bücherei-Leiterin Katharina Bode bittet Gruppen, die den Biparcours nutzen wollen, um telefonische Voranmeldung.

Werdohl - Die Anfänge im Umgang mit dem Internet und zum Erlernen des Programmierens können Kinder und Jugendliche schon bald in der Stadtbücherei erlernen.

„Im Zuge der Digitalisierung halten wir für Lehrer sowie Schüler verschiedener Altersstufen neue Angebote zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten bereit“, erklärt Bücherei-Leiterin Katharina Bode. Sie stellt fest: „Die Fähigkeiten, die erlernt werden können, decken bereits einen Teil der Anforderungen ab, die der Medienkompetenzrahmen NRW den Schulen auferlegt.“ 

Voraussichtlich pünktlich zum Einschulungstag am kommenden Donnerstag sollen Kinder und Jugendliche im Klassenverbund oder auch einzeln die Biparcours der Stadtbücherei an der Freiheitstraße nutzen können. Biparcours ist eine App zur Gestaltung digitaler Lernangebote in der Schule und zur Erschließung außerschulischer Lernorte. Bildungspartner NRW – eine vertragliche Zusammenarbeit des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW sowie der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe – stellt damit Schulen und ihren Bildungspartnern kostenfrei ein interaktives, multimediales Lernwerkzeug zur Verfügung. 

Die Angebote in der Übersicht

Katharina Bode stellt die Angebote für die verschiedenen Altersgruppen vor: Für Grundschüler ab der dritten Klasse steht der Einzel-Biparcours „Bücherei-Rallye“ zur Verfügung. Gemeinsam mit Laura Lesemaus können die Grundschüler dabei die Bücherei entdecken. Auch einen Rechercheauftrag gilt es zu erledigen. 

Dieser Biparcours wird auch für Gruppen angeboten. Wenn er genutzt werden soll, bitten Katharina Bode und ihr Team allerdings um vorherige Anmeldung unter Tel. 0 23 92 / 20 73. 

Biparcours mit Rechercheauftrag

Den Einzel-Biparcours „Bücherei-Rallye“ gibt es auch für Kinder ab der fünften Klasse. Dabei werden die Schüler innerhalb der App von der Figur Ben begleitet – und müssen ebenfalls einen Rechercheauftrag erledigen. 

Der Einzel-Biparcours „Medienkompetenz und Cybermobbing“ – ebenfalls mit Rechercheauftrag – ist für Jugendliche der Klassen neun und zehn geeignet. 

Eintauchen in die digitale Welt

Im Rahmen der einzelnen Angebote tauchen die Schülerinnen und Schüler jeweils insgesamt circa 30 Minuten in die digitale Welt ein. 

Ergänzt werden diese neuen Angebote durch eine zusätzliche Möglichkeit der Ausleihe: Die Bücherei stellt interessierten Grundschul-Lehrern jeweils einen Klassensatz Bee-Bots samt Ladestation zur Verfügung. „Mit diesen Bots können die Mädchen und Jungen spielerisch erste Schritte in den Bereichen Programmieren und Robotik unternehmen, während sie lernen Problemlösungsstrategien selbst zu entwickeln“, erklärt Bode.

Ein Bee-Bot ist ein kleiner Roboter, der sich mit Hilfe von Tasten programmieren lässt und das analytische und vorausschauende Denken sowie die Problemlösekompetenz der Kinder auf spielerische Weise fördern soll. Mit dem Bee-Bot erhalten Kinder Einblicke in die elementare Robotik sowie in das Programmieren mit Hilfe von Codes. Sie können beispielsweise erkennen, dass Roboter – beziehungsweise Computer – nicht selbstständig agieren, sondern Befehle ausführen, die ihnen von Menschen in Form von verschiedenen Codes gegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare