Big Beat Motors bieten Oldschool Rock ‘n’ Roll im Alt Werdohl

+
Big Beat Motors treten am Samstag im Alt Werdohl auf. Die vier Musiker bieten handgemachten Oldschool Rock ‘n’ Roll und sind bereits „alte Hasen“ auf der Bühne.

Werdohl - In der Musikkneipe Alt Werdohl spielt am Samstag, 1. April, ab 20 Uhr die Iserlohner Gruppe Big Beat Motors.

Die vier Musiker stehen seit etwa 30 bis 40 Jahren auf der Bühne: Unter anderem bei Konzerten mit der Pee Wee Bluesgang, DC & The Cruisers, Lang & Schmutzig, The Rescue, Red Rooster, General Lee Band, Second Hand. 

„Jetzt haben sie sich ein gemeinsames Wunschprojekt gegönnt. Kerzengraden Südstaaten Bluesrock im Stil von Georgia Satelites und Black Crowes. Für Biker, V8-Enthusiasten und alle, die den Big Bang mögen“, heißt es in einer Ankündigung. 

Big Beat Motors hätten ein großes Herz für handgemachten Oldschool Rock ‘n’ Roll. Typische Slide und Bluesrocklicks prägten den Southerntouch der Band wie man ihn sonst von den Atlanta Rockern kenne. „Fette Bass und Drums Grooves pumpen die Musik in die Beine und richten eine tanzbare Party an.“ 

Vor allem Biker und die Motorszene hätten ein Faible für handgemachten Rock ‘n’ Roll – deshalb habe die Band mit dem Namen Big Beat Motors dem favorisierten Publikum gehuldigt. 

Die Band bestehe aus „älteren Hasen“ der Musikszene: Christian Klang (Vocals, Guitar), früher bei Lang & Schmutzig, Jürgen Mallasch (Bass), früher bei Rescue, Red Rooster und Clint & Fellas, Frank Birlenbach (Drums), früher bei General Lee, sonst Second Hand sowie Andy Mester (Guitar, Slide), früher bei der Pee Wee Bluesgang und DC & The Cruisers. 

Der Klang der Band sei geradlinig und unkompliziert. Eine Handvoll Fendergitarren, Fendercombos, ein Gretschkit und fertig. Karten für das Konzert gibt es ab sofort im Alt Werdohl im Vorverkauf für 8 Euro und an der Abendkasse für 10 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare