Baustelle Posten 40: Straße frei nach sieben Monaten

Noch einige Sack Zement liegen an der Brückenbaustelle Posten 40 in der Nähe des Bauhofes an der B 236. Nach gut sieben Monaten Bauzeit soll in der nächsten Zeit die einspurige Verkehrsführung aufgehoben werden.

WERDOHL ▪ Ein Ende der die Autofahrer nervenden Dauerbaustelle an der B 236 kurz vor dem Bauhof ist in Sicht: Die Betonbauer sind fertig, in der nächsten Woche soll die Straße wieder instandgesetzt werden.

Im Mai war der so genannte Posten 40, wo die Bundesstraße auf einer Brücke über die Bahnlinie verläuft, als Baustelle eingerichtet worden. Die Firma SBI Ingenieursgesellschaft aus Nieste im Landkreis Kassel hatte eine Kolonne Arbeiter nach Werdohl geschickt, um den nicht mehr festen Brückensockel zu sanieren. In einem sehr arbeitsaufwändigen Verfahren wurden im engen Raster bis zu 16 Meter tiefe Bohrlöcher in den Sockel gebohrt. Mit einem Injektionsgerät pressten die Männer Loch für Loch flüssigen Beton in die Brücke. In der ersten Arbeitsphase wurden die Löcher von oben gesetzt, im zweiten Schritt wurde seitlich unterhalb der Straße gebohrt. Auf Nachfrage teilte StraßenNRW als Auftraggeber und Bauherr mit, dass insgesamt 75 Tonnen mit Wasser aufbereiteter Spezialzement und 140 Meter Ankerstahl verbaut wurden.

Wenn kommende Woche die Straßendecke erneuert wird, sollen gleichzeitig die Anker des Widerlagers gespannt werden. Als letzte Arbeiten wird ein Lagersockel abgebrochen und neu erstellt. Dabei muss die Brückenplatte hydraulisch um fünf Millimeter angehoben werden. Damit werden die Lager entlastet und die Brücke liegt wieder im ursprünglichen Zustand. Wenn alles so klappt, soll auch die halbseitige Sperrung der Straße aufgehoben werden.

Volker Heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare