1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Sperrung der B229 aufgehoben: Autofahrer kommt mit dem Schrecken davon

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Maximilian Birke, Volker Griese

Kommentare

Unvermittelt kippte dieser Baum aus dem Hang und fiel direkt auf die viel befahrene B229.
Unvermittelt kippte dieser Baum aus dem Hang und fiel direkt auf die viel befahrene B229. © Volker Griese

Am frühen Nachmittag ist ein großer Baum auf die Bundesstraße 229 in Werdohl gestürzt. Ein Autofahrer hatte großes Glück. Die Straße war zwischenzeitig voll gesperrt, konnte jetzt aber wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Update vom 5. Oktober, 14.34 Uhr: Wie die Polizei soeben mitteilt, haben die Einsatzkräfte die Aufgaben an der Unfallstelle schnell abgearbeitet. Der Baum wurde von der Fahrbahn entfernt, die B229 wieder für den Verkehr freigegeben.

[Erstmeldung] Werdohl - Die B229 ist kurz vor dem Abzweig nach Pungelscheid voll gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden gegen 13.30 Uhr alarmiert. Sie zerkleinern derzeit den umgestürzten Baum und räumen ihn von der Straße.

Der Rettungsdienst versorgt einen älteren Mann, der offenbar großes Glück hatte: Er fuhr in Richtung Werdohl und kam gerade noch unter dem massiven Stamm hindurch, bevor dieser auf die Fahrbahn schlug.

Der Mann ist augenscheinlich unverletzt, hat jedoch einen Schock. Während der Aufräumarbeiten sichert die Polizei die Unfallstelle. Sobald die Straße frei ist, wird man sie wohl wieder für den Verkehr freigeben können. Derzeit kommt es zu Rückstaus.

Wir berichten weiter.

Auch interessant

Kommentare