Kindertheater im Jugendzentrum

Plötzlich sprechende Zeichnung in Werdohl

+
Dass das Glas redete, verwunderte auch Schürkamp.

Werdohl - Sehr gut besucht war die Vorstellung von Bauchredner Michael Schürkamp, der sich am Freitagnachmittag im Jugend- und Bürgerzentrum an der Schulstraße unter dem Namen „Master me“ präsentierte. Zwar waren seine Lippenbewegungen zu sehen, aber das störte die zahlreich anwesenden Mädchen und Jungen gar nicht. Und auch die Eltern und Großeltern lachten mit.

Schürkamp schlüpfte in zahlreiche Rollen, ließ ein Trinkglas, einen namenlosen Dinosaurier, einen Mülleimer, den Raben Coco und ein selbstgemaltes Gesicht sprechen. Vor allen Dingen der ganz auf Currywurst versessene Mülleimer Karl hatte schnell die Herzen der Kinder im Publikum gewonnen.

Total verwundert waren die kleinen Zuschauer jedoch, als der Stoff-Dinosaurier, in welchen Schürkamp seinen Arm gesteckt hatte, tatsächlich einen Becher Milch fast leer trank. Die Kinder riefen ganz aufgeregt alle durcheinander. Der Bauchredner reagierte nicht sehr souverän und ermahnte die Zuschauer immer wieder zur Ruhe.

Noch mehr Tumult löste der Künstler jedoch aus, als ein von ihm gerade eben auf der Bühne noch gemaltes Bild, welches ein Gesicht darstellte, ein unerwartetes Eigenleben entwickelte: die Augen rollten, der Mund öffnete sich und sprach. Die Mädchen und Jungen in den ersten Reihen konnten sich dies gar nicht erklären und waren deshalb total aufgedreht und plapperten wild durcheinander.

Schürkamp gefiel das gar nicht. Er wirkte genervt. „Wenn Du weiter dazwischen rufst, musst Du nach draußen gehen“, maßregelte er einen Jungen gar. Entspannter war der Bauchredner erst, als der Stoff-Rabe Coco zum Schluss des 45-minütigen Programms von „Master me“ die Mutter Jenny aus dem Publikum auf die Bühne bat, um von ihr einen Kuss abzustauben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare