Baustellen in der Stadt

Neue Parkplätze für Stadtklinik Werdohl

+
Der Bagger bewegt derzeit an der Schulstraße viel: Seit Dienstag finden Ausschachtungs-Arbeiten für zusätzliche Parkplätze der Stadtklinik statt.

Werdohl - Seit Dienstag entstehen an der Schulstraße 25 neue Parkplätze für Besucher und Patienten der Stadtklinik. Die Neuenrader Baufirma Ossenberg hat mit den Ausschachtungs-Arbeiten begonnen.

Zunächst wird das Gelände von Büschen, Wurzelwerk und Müll befreit. Wenn dabei keine größeren Überraschungen zutage treten, die die Arbeit erschweren, können die Facharbeiter bereits in der übernächsten Woche damit beginnen, Steine dort zu verlegen.

Solange wird das Gelände noch mit Erde aufgeschüttet, um eine Zufahrt zu modellieren. Vorausgesetzt, es kommt zu keinen Komplikationen und auch das Wetter spielt mit, kann die gesamte Baumaßnahme bis Jahresende abgeschlossen werden, schätzten die Experten vor Ort.

Durch die Geriatrie, die das Angebot von Stadtklinik und dem angeschlossenen Seniorenzentrum seit Herbst vorigen Jahres ergänzt, war der Bedarf an Stellplätzen für Autos angestiegen. Jedoch war das dafür nun genutzte Grundstück sehr begehrt.

Auf die rund 500 Quadratmeter große Fläche hinter dem Gemeindezentrum der Christuskirche, auf welcher jetzt die Parkplätze entstehen, hatte auch die gegenüberliegende Kita Gernegroß ein Auge geworfen. Die Kita-Betreiber wollten dort eine Gartenfläche mit Gartenhäuschen für die Kinder errichten.

Es kam zu einem Kompromiss: Stadtklinik und Kita teilen sich das Grundstück. An der Schulstraße entstehen die Parkplätze. Unterhalb davon kann die Kita ihr gewünschtes Außengelände errichten. Silke Wiederspahn-Hopmann, Leiterin der Einrichtung, verriet gestern: „Wir warten aber die jetzigen Bauarbeiten ab, bevor wir damit anfangen.“ Folglich dürfte es mit dem Gartengelände für die Gernegroß-Mädchen und -Jungen in diesem Jahr wohl nichts mehr werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.