Bastian Häring schießt den Vogel ab

Der Versetaler Schützenverein hat einen neuen König. Die nächsten zwei Jahren regiert Bastian Häring.

WERDOHL ▪ Bastian Häring ist neuer König der Versetaler Schützen. Mit dem 339. Schuss holte Häring am Samstag um 18.50 Uhr den Adler von der Stange. Das Schützenvolk jubelte. Als seine Königin wählte er sich seine Schwester Anika.

Die beiden treten die Nachfolge von Maik Zimmermann und Sabrina Hotzel an und werden für die nächsten zwei Jahren regieren. Beide erhielten die Insignien - Königskette und Krönchen - während der Proklamation beim Königsball am Samstagabend.

Auch das neue Jungkönigspaar Tim Fleischer und Linda Zoltek wurde feierlich gekrönt. Fast drei Stunden hatten die Schützen um die Königswürde geschossen. Nach kurzer Verzögerung, bedingt durch das verschobene Jungkönigschießen, wurde gegen 16.20 Uhr der erste Schuss abgegeben und der Wettstreit um die Königswürde eröffnet. Die erste Insignie fiel schon wenige Minuten später mit dem 60. Schuss unter Angelika Herber. Den Apfel sicherte sich elf Schüsse später Manuela Bettelhäuser. Carsten Kehr ließ das Zepter fallen. Während der rechte Flügel kurze Zeit später nach einem zielsicheren Schuss von Michael Grünhagen dran glauben musste, gab sich der linke Flügel sehr viel hartnäckiger. Erst um 18.25 Uhr, fast eine Stunde nach seinem Pendant, konnte er nicht mehr standhalten und fiel unter Klaus Radzuweit mit dem 289. Schuss. Für Stimmung sorgte während des Königschießens das Jugendblasorchester Lennetal mit einem Platzkonzert.

Carolin Hüppe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare