Holzofenbäckerei nicht zu erreichen

Bahnübergang Lengelsen gesperrt

Eine Kolonne polnischer Arbeiter einer von der Bahn beauftragten Firma erneuert die Schienen am Bahnübergang Lengelsen. Die Männer verlegen auch neue Leitungen für die Signaltechnik auf der Ruhr-Sieg-Strecke. Die Bahn verbessert die Strecke für Güterverkehr und den Intercity.
+
Eine Kolonne polnischer Arbeiter einer von der Bahn beauftragten Firma erneuert die Schienen am Bahnübergang Lengelsen. Die Männer verlegen auch neue Leitungen für die Signaltechnik auf der Ruhr-Sieg-Strecke. Die Bahn verbessert die Strecke für Güterverkehr und den Intercity.

Bis zu 50 Autos mit Kunden kommen an einem durchschnittlichen Samstag zum Direktverkauf in Hubert Deitmergs Holzofenbäckerei in Lengelsen.

Diesen Samstag kann die Backstube wegen der plötzlichen Sperrung des Bahnübergangs nicht mit dem Pkw erreicht werden. Deitmerg bietet an diesem Tag dort keinen Verkauf an.

Schon seit Monaten wird vor allem nachts an den Gleisen der Ruhr-Sieg-Strecke im Lennetal gearbeitet. Die Deutsche Bahn als Besitzerin der Strecke ertüchtigt die Anlagen aus mehreren Gründen. Zum einen soll die Strecke für den Güterverkehr, den die Bahn selbst betreibt, attraktiver werden. Außerdem plant die Bahn, ab Dezember den lange umkämpften IC 34 über Dortmund, Frankfurt und Münster bis hinauf zur Nordsee fahren zu lassen – auch dafür wird die Strecke verbessert. Gleichzeitig wird die Signaltechnik erneuert. Dass die Hochwasserkatastrophe weitere Probleme mit sich brachte, war nicht abzusehen. Im Rahmen der Ertüchtigungsarbeiten werden auch viele Bahnübergänge erneuert, so jetzt auch die Schienen im Bahnübergang Lengelsen. Von den Arbeiten an der Strecke waren die wenigen Anlieger zwar informiert, doch die Nachricht zur Sperrung des Bahnübergangs kam doch überraschend erst vorigen Freitag.

Bäckermeister Hubert Deitmerg weist darauf hin, dass seine Backstube in Lengelsen am Samstag nicht erreichbar ist und kein Direktverkauf stattfinden kann.

Mehllieferung kam gerade noch rechtzeitig

Bäcker Deitmerg bekam zwar seine Mehllieferung noch rechtzeitig, aber der Verkaufstag am Samstag muss ausfallen. Die Kunden können auch nicht bis zum gesperrten Bahnübergang fahren und zu Fuß zur Bäckerei gehen. So viel Platz ist nicht für die Fahrzeuge, außerdem würden die Bauarbeiten behindert. Deitmerg beliefert aber alle seine Verkaufsstellen und ist zuversichtlich, dass die Sperrung bald aufgehoben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare