Arbeiten beginnen schon Dienstag

Nächste Baustelle auf wichtiger Verbindungsstraße im MK

Straßen.NRW richtet halbseitige Sperrung wegen Felssicherungsarbeiten an B236 ein.
+
Straßen.NRW richtet halbseitige Sperrung wegen Felssicherungsarbeiten an B236 ein.

Kaum dass Open Grid Europe (OGE) die letzten Arbeiten an der Bundestraße 236 zwischen Werdohl und Altena abgeschlossen hat, lässt Straßen.NRW die nächste halbseitige Sperrung einrichten. Gerade erst hatten sich die Autofahrer nach Monaten wieder über freie Fahrt gefreut. Vier Wochen soll die nächste Baustelle andauern.

Werdohl – Erst seit Ende Oktober ist die Bundesstraße 236 zwischen Werdohl und Altena nach mehrmonatiger Sperrung wegen Arbeiten an einer Gasleitung wieder befahrbar. Bereits ab Dienstag, 3. November, müssen sich Verkehrsteilnehmer aber schon wieder auf Behinderungen durch eine Baustelle einrichten, denn zwischen Dresel und Elverlingsen lässt der Landesbetrieb Straßen.NRW eine Felssicherung durchführen.

Wie die Verantwortlichen erst am Freitag mitteilten, sollen die Arbeiten voraussichtlich vier Wochen dauern. Hierfür muss der Verkehr halbseitig mit Ampelregelung an der Baustelle vorbei geführt werden. „In dem Bereich ist es mehrfach zu Steinschlägen gekommen, sodass zur Wahrung der Verkehrssicherheit eine bauliche Maßnahme erforderlich ist“, erklärte Straßen.NRW-Pressesprecher Andreas Berg. Es werden Netze und ein Zaun errichtet. Eine Durchführung der Maßnahme während der jüngsten Vollsperrung war laut Berg nicht möglich, da die Bearbeitung der Ausschreibung und deren Vergabe nicht mit der Zeitplanung des Gasversorgers konform gewesen sei.

Und der Pressesprecher hat noch weitere schlechte Nachrichten: 2021 wird an der B 236 in Ütterlingsen ebenfalls eine Felssicherung durchgeführt. Auch hier sei es vermehrt zu Steinschlägen gekommen. „Die Überprüfung der vorhandenen Sicherungseinrichtungen hat ergeben, dass diese nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen und erneuert werden müssen“, so Berg. Diese Maßnahme soll allerdings erst erfolgen, wenn die Arbeiten rund um den Bau des VDM-Kreisels in Werdohl (Kreuzung B 229/B 236) abgeschlossen sind und die Hölmecke L 656 nicht mehr als Umfahrung genutzt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare