1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

B236: Felssicherungsarbeiten in Ohle liegen im Zeitplan

Erstellt:

Von: Jona Wiechowski

Kommentare

Felssicherungsarbeiten kurz hinter dem Bahnübergang in Plettenberg-Ohle.
Felssicherungsarbeiten kurz hinter dem Bahnübergang in Plettenberg-Ohle. © Jona Wiechowski

Schwer gearbeitet wurde in der vergangenen Woche an der B236 kurz hinter dem Bahnübergang in Plettenberg-Ohle. Halbseitig war die Straße wegen einer Felssicherungsmaßnahme gesperrt.

Werdohl/Plettenberg „Die Arbeiten können nur im Rahmen einer Sperrpause der Deutschen Bahn durchgeführt werden“, hieß es von Straßen.NRW. Der Landesbetrieb ging davon aus, dass die Arbeiten „voraussichtlich eine Woche“ dauern werden. Dieser Zeitplan wurde nach Informationen unserer Zeitung auch eingehalten, sodass die Strecke ab Montag, 23. Mai, wieder ohne Einschränkungen zu befahren sein müsste.

Wichtig war das auch deshalb, weil ab dem frühen Montagmorgen der Bahnverkehr wieder über die Ruhr-Sieg-Strecke rollen soll. Zur Sperrung kam es, weil die Deutsche Bahn die erneuerte Stellwerks- und Bahnübergangssicherungstechnik zwischen Letmathe und Kreuztal in Betrieb genommen hat. In der Zwischenzeit lief der Schienenersatzverkehr mit Bussen.

Auch interessant

Kommentare