Fahrer nur leicht verletzt

37-Jähriger verursachte Unfall auf Höhenweg

+

[Update, 16.00 Uhr] Werdohl -  Ein 37-jähriger Werdohler hat den Unfall auf dem Höhenweg am Mittwoch verursacht, an dem insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren, und nicht die 41-jährige Lüdenscheiderin. Dies ergab die umfangreiche Unfallaufnahme durch die Polizei. Diese gestaltete sich durch die unübersichtliche Situation sowie die Tatsache, dass zunächst die Versorgung der Verletzten Priorität hatte, schwierig.

Am Donnerstag nun stellte sich der Sachverhalt so dar: Ein 24-jähriger Plettenberger hatte auf dem Höhenweg in Fahrtrichtung Lüdenscheid seinen VW Polo verkehrsbedingt angehalten. Hinter ihm fuhr ein 23-jähriger Lüdenscheider in einem Opel Astra, der rechtzeitig zum Stehen kam. Darauf folgte die Lüdenscheiderin in ihrem Twingo, die ebenfalls rechtzeitig hätte anhalten können. Aber beim Blick in den Rückspiegel bemerkte sie hinter sich den VW Golf des 37-jährigen Werdohlers, der sich mit hoher Geschwindigkeit näherte.

Da sie die Situation so einschätzte, dass dieser nicht mehr rechtzeitig anhalten könnte, versuchte die Frau, nach rechts an den Fahrbahnrand auszuweichen. Dies reichte nicht, denn plötzlich „knallte“ es und der Golf schob den Twingo der Lüdenscheiderin die Böschung hinauf, so dass dieser sich überschlug. In Folge dieses Zusammenpralls wurden auch die bereits stehenden Autos des Lüdenscheiders und des Plettenbergers aufeinandergeschoben. Den Sachschaden an allen vier Fahrzeugen schätzt die Polizei auf 15.800 Euro.  - gör

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare