1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Auto hinterlässt Spur der Verwüstung: Fahrer bei Unfall verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Maximilian Birke, Markus Wilczek

Kommentare

Schwer demoliert blieb das Auto mit MK-Kennzeichen auf der Seite liegen, nachdem es gegen die Gebäudewand gekracht war.
Schwer demoliert blieb das Auto mit MK-Kennzeichen auf der Seite liegen, nachdem es gegen die Gebäudewand gekracht war. © Maximilian Birke

Spektakulärer Unfall am Dienstagnachmittag in Werdohl: Ein Auto fuhr eine Laterne um, krachte gegen ein Firmengebäude und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer wurde verletzt.

Update vom 21. Dezember, 18.12 Uhr: Seit etwa einer halben Stunde ist der Solmbecker Weg wieder befahrbar, teilt Wehrleiter Kai Tebrün mit. Der Abschleppdienst hat das demolierte Fahrzeug aufgeladen und abtransportiert. Die Feuerwehr führte den Verkehr zunächst halbseitig an der Unfallstelle vorbei.

Nachdem das Fahrzeugwrack entfernt war, streuten die Kameraden ausgelaufene Betriebsmittel ab. Der Bauhof der Stadt Werdohl war ebenfalls vor Ort, um die zerstörte Laterne vom Stromnetz abzuklemmen.

Die Polizei konnte auch nach rund einer Stunde der Unfallaufnahme keine Angaben zu Hergang oder Ursache machen. Das Verkehrskommissariat werde nun die Ermittlungen aufnehmen, hieß es vor Ort. Der verletzte Fahrer wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Über seinen Zustand ist nichts bekannt.

Erstmeldung: Großer Einsatz für Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte am Solmbecker Weg in Werdohl-Kleinhammer. Dort ereignete sich gegen kurz vor 16 Uhr ein heftiger Alleinunfall. Der Fahrer eines Kleinwagens aus dem Märkischen Kreis wird derzeit von den Rettungskräften vor Ort behandelt. Ein Notarzt wurde ebenfalls gerufen.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch völlig unklar. Bekannt ist bislang, das das Fahrzeug aus Richtung Steinbruch kommend, auf dem Solmbecker Weg unterwegs war. Was dann passiert sein muss, lässt sich anhand der Spur der Verwüstung rekonstruieren.

Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sind am Solmbecker Weg im Einsatz.
Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte sind am Solmbecker Weg im Einsatz. © Maximilian Birke

Auto bleibt auf der Seite liegen

Das Auto krachte gegen eine Laterne und prallte gegen das Gebäude der MH Online GmbH am Solmbecker Weg 9. Dort wurde unter anderem eine große Glasscheibe zerstört. Anschließend blieb das Auto auf der Seite liegen. Der Fahrer konnte sich zwar aus dem schwer demolierten Kleinwagen selbstständig befreien, ist jedoch verletzt.

Die Straße ist derzeit für den Verkehr komplett gesperrt. Die Unfallaufnahme durch die Polizei dauert an. Die Feuerwehr stellt den Brandschutz sicher.

Auch interessant

Kommentare