1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Aufnahmestopp möglich: Stadtklinik schränkt Betrieb ein

Erstellt:

Von: Jona Wiechowski

Kommentare

Ab Montag gibt es in der Stadtklinik Einschränkungen.
Ab Montag gibt es in der Stadtklinik Einschränkungen. © Henrik Wiemer/Digitalbild

Sieben Mitarbeitende der Werdohler Stadtklinik befinden sich in Corona-Quarantäne. Das hat Folgen ab kommender Woche.

Werdohl – Die erkrankten Mitarbeitenden betreffen vor allem den ärztlichen Dienst, geht aus dem Pandemie-Update der Klinik von Freitag hervor. Konkret heißt das: Ab Montag wird der OP täglich nur noch bis 16 Uhr in Betrieb sein. Die Intensivstation läuft im Teilbetrieb mit drei Betten. Dazu kommt: Die Stadtklinik hat ihre traumatologische Notaufnahme und den Schockraum (Trauma) von der Notfallversorgung abgemeldet. Die internistische Versorgung in Werdohl ist von den Maßnahmen nicht betroffen.

Derzeit gibt es für die Stadtklinik keinen Aufnahme- oder Besuchsstopp. Die Situation werde aber fortlaufend geprüft. „Es ist nicht auszuschließen, dass ein Aufnahmestopp noch erfolgen kann“, so Geschäftsführer Thorsten Kehe.

Wegen der Corona-Situation hat die Stadtklinik ihr Hygienekonzept angepasst: Alle Mitarbeitenden tragen FFP2-Masken, Pausen finden als Einzelpausen statt, bei Symptomen wird per PCR-Test getestet. Besucher müssen einen aktuellen Schnelltest vorlegen; ihnen wird empfohlen, FFP2-Maske zu tragen.

Auch interessant

Kommentare