Tag der offenen Tür beim Tierschutzverein

Kess spähen zwei kleine Samtpfötchen in die Kamera. Morgen können Besucher die Kätzchen in der Auffangstation kennenlernen.

Werdohl -  Gekonnt hangelt sich ein kleines grau-getigertes Katzenjunges am Kratzbaum hinauf. Kurz hält es inne, dann springt es auf sein Brüderchen, das sich gerade für ein Nickerchen eingerollt hat, los. Derzeit warten vier kleine Kätzchen in der Auffangstation des Tierschutzvereins Werdohl-Neuenrade auf neue Besitzer.

Täglich werden sie von den Vereinsmitgliedern versorgt. Diese müssen während der Ferienzeit oft Doppelschichten schieben. Tiere, die wegen Urlaubs ausgesetzt werden, gebe es momentan nicht, erklärt Vereinsvorsitzende Marlies Ruth. Die vier getigerten Kitten sind am 28. April geboren. Ihre Mutter wurde an einer Futterstelle eingefangen. „Sie ist zu wild, um vermittelt zu werden“, sagt Ruth. Deshalb werde sie kastriert und anschließend wieder zurück zur Futterstelle gebracht. Die Kleinen könnten sowohl zu Freigängern als auch zu Wohnungskatzen gemacht werden. Allerdings würden sie nur an Menschen abgegeben, die auch etwas Zeit für die Tiere haben oder die sich entscheiden, zwei Samtpfötchen bei sich aufzunehmen.

Während Marlies Ruth im Zimmer der Kleinen ist, erkundet Florentine den Flur der Auffangstation. Die dreieinhalb Monate alte Katze ist ebenfalls grau-getigert. Ein besonders schweres Schicksal erlitt eine etwa vier Jahre alte Siamkatze. Vereinsmitglieder fanden sie völlig abgemagert in Eveking. „Sie wog nur 1,7 Kilogramm“, erinnert sich Ruth. Inzwischen sei sie aufgepeppelt worden und könne vermittelt werden.

Wessen Herz eher für Langohren schlägt, sollte einen Blick auf eine Kaninchenfamilie werfen, die Ende Juni aufgefunden wurde und jetzt von Vereinsmitgliedern versorgt wird. Während die Elterntiere Wilma und Barny rostbraun sind, kommen die Sprösslinge Bugs und Bunny braun-weiß daher.

Alle Tiere sind auf der Homepage des Vereins unter www.tierschutzverein-werdohl-neuenrade.de aufgeführt. Wer sich einen persönlichen Eindruck von den Samtpfötchen machen möchte, kann morgen in der Zeit von 14 bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür die Auffangstation an der Gildestraße in Werdohl besuchen. - jape

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare