1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Auch der Nikolaus kommt: Versetaler Winterzauber wieder an zwei Tagen

Erstellt:

Von: Michael Koll

Kommentare

Die Winterzauber-Veranstaltungen der Versetaler Schützen waren in der Vergangenheit stets gut besucht.
Die Winterzauber-Veranstaltungen der Versetaler Schützen waren in der Vergangenheit stets gut besucht. © Koll, Michael

Zehn Schwedenfeuer haben die Veranstalter des Versetaler Winterzaubers bestellt. Neun der brennenden Licht-, Wärme- und Flair-Spender werden am 18. und 19. November in Altenmühle entzündet. Einer wird – wie gehabt – einen Gewinner finden.

Werdohl - „Allerdings werden wir dieses Mal keine Versteigerung durchführen“, sagt Henning Meyer, Vorsitzender des TuS Versetal. „Wir werden das Schwedenfeuer in diesem Advent verlosen“, ergänzt Bastian Häring, 2. Vorsitzender des Versetaler Schützenvereins. „Die Einnahmen der Verlosung“, sagt Meyer weiter, „gehen an das Kinderhospiz Balthasar in Olpe.“

In diesem Jahr findet der Versetaler Winterzauber erstmals nach der Corona-Zeit wieder an zwei Tagen statt – und zwar wie gewohnt am letzten Wochenende vor dem 1. Advent. Die vier für die Organisation zuständigen Vereine – der TuS Versetal, der Versetaler Schützenverein, der Versetaler Obst- und Gartenbauverein sowie die Feuerwehr-Löschgruppe Eveking – werden am Donnerstag, 17. November, ab 17 Uhr das Hüttendorf auf dem Platz vor dem Vereinsheim Altenmühle aufbauen.

Mit Live-Musik eines kleinen Ensembles, zu welchem auch Versetaler Musiker gehören sollen, startet der eigentliche Winterzauber dann am Freitag. An dem Tag wird von 18 bis 24 Uhr rund um den mit Lichterketten geschmückten Christbaum gefeiert.

Tags darauf, am Samstag, soll bei hoffentlich kühler, aber trockener Witterung, der Adventsmarkt im Hüttendorf bei heißen Getränken für wohlige Atmosphäre sorgen – und zwar in der Zeit von 16 bis 23 Uhr.

Für 17 Uhr hat der Nikolaus an diesem Tag sein Kommen zugesagt. Er wird sich dann auch die Ergebnisse einer Bastelaktion ansehen, die zuvor in den Kindergärten durchgeführt werden soll.

Gefeiert wird an allen Tagen nur unter freiem Himmel. Das Vereinsheim ist jeweils nur geöffnet, um darin die sanitären Anlagen nutzen zu können. Die Anzahl der im Winterzauber-Dorf errichteten Hütten, richtet sich nach der Menge angemeldeter Aussteller, erklärt Häring.

Er selbst nimmt (montags bis freitags, jeweils nach 20 Uhr) noch bis Mittwoch, 16. November, Anmeldungen entgegen, denn noch sind einige Plätze auf dem Gelände in Altenmühle frei. Häring ist zu erreichen unter 01 60 / 90 54 05 02. Gebucht werden eine Hütte prinzipiell nur für beide Tage. Wer nur einen Tag dabei sein möchte, muss selbst für den anderen Tag einen Hüttenbetreiber stellen.

Auch interessant

Kommentare