Arzt referiert im Kleinen Kulturforum

Ärzte des Hammer Forums behandeln ehrenamtlich Kinder, die in Kriegen verletzt werden.

Werdohl -   Am kommenden Donnerstag kommt Dr. Theo Emmanouilidis, Projektleiter beim Hammer Forum, nach Werdohl und berichtet über seine Arbeit bei der Kinderhilfsorganisation. Dr. Emmonouilidis arbeitet schon seit vielen Jahren ehrenamtlich für das Hammer Forum.

Mehrmals im Jahr fliegt er in den Jemen, den Kongo und nach Burkina Faso, um dort verletzte Kinder zu behandeln und zu operieren.

Anlass für den Abend ist das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen aus Werdohl: Familie Al-Shami hat schon einige Kinder des Hammer Forums bei sich im Haus aufgenommen. Seitdem engagieren sich der Arzt Dr. Hussein Al-Shami und Hundetherapeutin Anja Al-Shami gemeinsam mit ihren Mitarbeitern, Patienten und Freunden für das Forum.

Die Informationsveranstaltung im Kleinen Kulturforum Werdohl im Bahnhofsgebäude beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist das Kleine Kulturforum.

Das Hammer Forum wurde 1991 während des ersten Golfkrieges in Hamm gegründet. Seitdem ist das Ziel, verletzten Kindern in Krisengebieten zu helfen. Mehr als 725 000 Kinder wurden seitdem in ihrer Heimat medizinisch versorgt, knapp 1800 Kindern konnte mit einer Behandlung in Deutschland geholfen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.