Werdohl investiert in Schulen und Straßen

+
Die Fassade der Grundschule in Ütterlingsen soll eine Wärmedämmung bekommen.

Werdohl - Der Vergabeausschuss der Stadt hat am Donnertstag Arbeiten und Investitionen mit einem Volumen von insgesamt 666 000 Euro vergeben. Viel Geld fließt in die Schulen, aber auch Straßen werden erneuert.

Mit einem Aufwand von 56.000 Euro sollen ab Mitte Juli Malerarbeiten in den Fluren und Treppenhäusern der Grundschule in Kleinhammer und auf der Königsburg und in der St. Michael-Grundschule durchgeführt werden. Mittel dafür kommen aus dem Förderprogramm „Gute Schule 2020“, mit dem die Landesregierung die Schulinfrastruktur in NRW stärken will.

Mit Fördermitteln aus dem Stadtumbau West will die Stadt die Fassade der Martin-Luther-Grundschule in Ütterlingsen dämmen. „Dabei verwenden wir ausschließlich nicht brennbare Dämmstoffe der Baustoffklasse A1“, betonte Peter Guido Grau von der Abteilung Bauen und Immobilienmanagement der Stadt vor dem Hintergrund des Hochhausbrandes in London.

Beginnen sollen auch diese Arbeiten in den Sommerferien, allerdings werden sie mit rund vier Monaten deutlich länger dauern als die Malerarbeiten. Und sie werden auch teurer sein: Rund 310.000 Euro wird die Stadt für die Dämmung der 2600 Quadratmeter Fassaden ausgeben.

Auch in die Erneuerung von Kanälen und Straßen fließt Geld. Für rund 200.000 Euro sollen Kanal und Fahrbahn des Kaiserhofs in Kleinhammer erneuert werden und für 70.000 Euro erhält auch das Paulstück eine neue Fahrbahn und einen neuen Kanal.

Und schließlich hat der Vergabeausschuss noch entschieden, für 30.000 Euro einen Unimog für den Baubetriebshof anzuschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare