Arbeiten am Höhenweg bis Sommerferien

+
Auf dem Höhenweg wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen. ▪

WERDOHL ▪ Die Arbeiten am Höhenweg haben gestern begonnen. Auf einer Länge von 300 Metern werden Gas- und Wasserleitungen durch die Stadtwerke erneuert. Mit der Maßnahme betraut ist eine Firma aus Finnentrop. Insgesamt belaufen sich die kalkulierten Kosten auf 62 600 Euro, wie Stadtwerke-Geschäftsführer Joseph Beier erklärt.

Wie lange die Arbeiten andauern, könne noch nicht genau gesagt werden. „Gerade die beengten Verhältnisse sind schwierig“, weiß der Verantwortliche um die schmale Straßenbreite. Zwischen drei bis vier Monaten werde es voraussichtlich andauern. Ziel sei es, bis zu den Sommerferien die Maßnahme am Höhenweg abzuschließen.

Neben den neuen Gas- und Wasserleitungen ist auch vorgesehen, ältere Hausanschlüsse zu erneuern. Nachdem die Tiefbauarbeiten erledigt sind, soll auch noch eine „großzügige Straßenerneuerung“ erfolgen. Wie berichtet, beteiligt sich die Stadt daran. Auf diese kommen Kosten von 35 000 Euro zu.

Die Stadtwerke sind derzeit nicht nur am Höhenweg aktiv, sondern auch in der Brüderstraße, wo ebenfalls neue Leitungen verlegt und Hausanschlüsse erneuert werden. Seit längerem kommt es außerdem zu Verkehrsbehinderungen auf der Goethestraße, wo die Stadtwerke ebenfalls aktiv sind. Am heutigen Dienstag bis Freitag wird der Trog in der Derwentsider Straße aus diesem Grund gesperrt. Die neuen Versorgungsleitungen der Stadtwerke müssen angebunden werden. Wie der Baubetriebshof mitteilte, wird der Verkehr während dieser Zeit zwischen der Goethestraße und der Bahnhofstraße einspurig geführt und durch eine Ampelanlage geregelt. Der Goetheparkplatz kann weiterhin angefahren werden. Autofahrern wird empfohlen, den Goetheparkplatz und das Kaufhaus WK aus Richtung Rathaus anzufahren. Der Lidl-Parkplatz und der Platz Zur alten Post sei über die Neustadtstraße her leichter zu erreichen.

Marco Fraune

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare