Organisatoren sagen auch für 2021 ab

Apfelfest ist gestrichen

Sauerländer Apfelfest auf Hof Crone
+
Das beliebte Sauerländer Apfelfest kann auch in diesem Jahr nicht stattfinden.

Eines der größten und beliebtesten Feste in Werdohl und wohl auch der gesamten Region muss nach 2020 auch für das laufende Jahr abgesagt werden:

Das Sauerländer Apfelfest auf dem Hof Crone auf Dösseln findet nicht statt. Wie das Naturschutzzentrum Märkischer Kreis und Familie Crone als Veranstalter jetzt mitteilten, soll es das nächste Apfelfest erst 2022 wieder geben.

Steigende Impfquote ließ Hoffnung aufkommen

„Wir waren eigentlich ganz zuversichtlich, dass es diesem Jahr auf Dösseln wieder ein buntes Markttreiben rund um Äpfel und auch Kartoffeln geben könnte“, sagt Gerd Eppe vom Naturschutzzentrum. Die steigende Impfquote habe zunächst die Hoffnung auf eine Durchführung aufkommen lassen. Zudem mache die derzeitige Situation kleinere Märkte und verschiedene Kulturveranstaltungen wieder möglich. „Auch Einlasskontrollen beim Apfelfest an gleich drei Zugängen zur Überprüfung der 3G-Regel wären vielleicht noch irgendwie leistbar gewesen“, so Eppe.

Neuer Anlauf im Oktober 2022

„Aber die Einhaltung von Mindestabständen in den Gebäuden und auch an den Verpflegungsständen sowie im beengten Bereich zwischen den Gebäuden hätte sich nicht umsetzen lassen.“ Daher habe sich das Organisationsteam zur Absage entschiedenen. Einen neuen Anlauf soll es nun im Oktober 2022 geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare