Ansturm auf Taxi und Mietwagen

Noch stehen die Wagen von Oliver Neumann (rechts) und Dieter Boecke still.

WERDOHL ▪ Das Telefon wird in der heutigen Nacht bei den Werdohler Taxibetrieben kaum stillstehen. Schließlich lassen viele Leute das eigene Auto stehen, um gebührend auf das Jahr 2012 anzustoßen. Die Auftragsbücher bei Taxi Citycar und Taxi Hofeditz sind für die Silvesternacht schon prall gefüllt. Von Ute Heinze

„Seit über einer Woche nehmen wir keine Vorbestellungen mehr an“, sagt Oliver Neumann, Fahrer bei Taxi Citycar. Der erste Kunde hatte sich im August gemeldet, um einen Wagen für die Nacht des Jahreswechsels zu reservieren.

Neumann und seine Kollegen sind in der Silvesternacht mit sieben Taxen und zwei Mietwagen in Werdohl und Neuenrade unterwegs, um die Kunden sicher nach Hause zu chauffieren.

Für Kurzentschlossene haben Neumann und sein Team ein gewisses Kontingent offen gehalten. Der 36-Jährige empfiehlt den Kunden auf gut Glück in der Zentrale anzurufen. „Die Kollegen am Ende der Leitung sagen dann, wie lange es dauert“, so Neumann. Er rechnet mit Wartezeiten von bis zu drei Stunden. Es komme eben immer darauf an, wo die Wagen gerade unterwegs seien.

Die Zentrale auf der Königsburg ist in der kommenden Nacht mit zwei Leuten besetzt. „Schließlich herrscht heute Nacht für uns Ausnahmezustand“, weiß der Taxifahrer. Fürs spontane Geschäft sei Silvester der Tag der Tage im Jahr. Die Hauptstoßzeit erwartet sein Kollege Dieter Boecker zwischen 1 und 4 Uhr in der Nacht. Auch zwischen 18 und 21 Uhr sei immer viel los, wenn die Kunden zu den jeweiligen Partys und Feten gebracht werden wollen. „Wenn wir 20 Fahrzeuge hätten, könnten wir sicher alle Kundenwünsche bedienen“, sagt Boecker.

Anita Hofeditz vom gleichnamigen Taxiunternehmen in der Lennestraße rechnet in der kommenden Silvesternacht mit einer Wartezeit von bis zu zwei Stunden. Die 69-Jährige ist seit fast 50 Jahren im Taxigeschäft und managt die Zentrale für ihren Sohn Jörg, den Inhaber des Unternehmens. „Wir sind in der Silvesternacht mit fünf Wagen unterwegs“, sagt Hofeditz. Auf Grund der vielen Vorbestellungen zwischen 0.30 und 2 Uhr sei es gerade in dieser Zeit schwierig einen Wagen zu bekommen. Vor Mitternacht werde es allerdings kein Problem sein, einen Wagen zu bekommen. Anita Hofeditz empfiehlt den Kunden in der heutigen Nacht Geduld mitzubringen und sich nicht entmutigen zu lassen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare