„Anspruchsvoller“ Abi-Auftakt an der AEG

+

Werdohl - Mit der Klausur in Biologie begannen am Mittwoch für elf der insgesamt 35 Abiturienten an der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) die Abiturprüfungen. Bis Mitte Juni dauert die Prüfungsphase, dann steht fest, mit welcher Note die Oberstufenschüler die Gesamtschule verlassen.

Als „anspruchsvoll, aber natürlich zu schaffen“, bezeichnete Schulleiter Reinhard Schulte die ersten Prüfungsaufgaben. Fehler in den Unterlagen, wie beispielsweise im vergangenen Jahr bei den zentralen Abschlussprüfungen der Zehntklässler im Fach Englisch, die für viel Ärger und die Möglichkeit des Nachschreibens gesorgt hatten, seien zum Auftakt der Abiturprüfungen ausgeblieben. 

Dass die Abitur-Klausurenphase 2018 mit dem Fach Biologie sowie weiteren naturwissenschaftlichen Fächern wie Chemie und Physik, aber auch Informatik begann und nicht wie in den Vorjahren stets üblich mit Deutsch, hat einen einfachen Grund. „Das Fach Deutsch ist das erste, in dem es in diesem Jahr erstmals einen bundesweit einheitlichen Aufgabenpool gibt. Deshalb muss der Termin für die Klausuren natürlich in allen Bundesländern gleich sein“, erklärte Schulte. Die Deutschprüfung wird deshalb in Leistungs- und Grundkursen erst am 27. April geschrieben. 

Deutsch ist Pflichtfach an der Gesamtschule

Dann greifen an der AEG alle 35 Abiturienten zum Kugelschreiber oder Füller und den Klausurbögen. „Denn Deutsch ist bei uns Pflichtfach im Abitur“, sagte Schulte. 

Zuvor sind aber noch weitere Prüfungstage angesetzt, in denen die Abiturienten in allen anderen Fächern NRW-weit identische Aufgaben präsentiert bekommen. „Diese dürfen die Kurslehrer ab dem Nachmittag vorher aus dem Internet herunterladen, ausdrucken und die Materialien dann vervielfältigen. Speziell in den naturwissenschaftlichen Fächern oder in Erdkunde kommt dabei wegen der vielen Grafiken meist ein ordentlicher Papierberg zusammen“, erläuterte Schulte das Verfahren. 

Die letzten schriftlichen Prüfungen finden für diesen Abiturjahrgang am 2. Mai im Fach Mathematik statt. Bis zum 5. Juni müssen die Klausuren endkorrigiert sein und dem Schulleiter benotet vorliegen. 

Mündliche Prüfungen am 15. Mai

Zuvor finden an der AEG am 15. Mai die mündlichen Prüfungen im jeweils vierten Abiturfach statt. „Damit die Schüler diese in Ruhe absolvieren können, ist dieser Termin für den Rest der Schule traditionell ein Wandertag“, sagte Schulte. 

Während die Noten der mündlichen Prüfung direkt im Anschluss bekannt gegeben werden, erfolgt dies für die Klausuren in den Fächern eins bis drei an der Gesamtschule am 11. Juni. „Anschließend sind mit dem 18., 20. und 22. Juni drei Tage für die sogenannten Abweichungs- und Existenzprüfungen geblockt“, erklärte Schulte. 

Sind auch die überstanden, beginnt für den AEG-Abschlussjahrgang 2018 der angenehme Teil der Abiturphase. Für den 29. Juni ist die Entlassfeier terminiert. Der Tag wird eröffnet mit einem Gottesdienst, anschließend erfolgt die offizielle Übergabe der Zeugnisse im Festsaal Riesei, bevor die Schüler abends ausgelassen feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare