Anne Hermes kandidiert allein im Sinne der Partei

Dr. Anne Hermes.

WERDOHL ▪ Die Werdohler FDP-Politikerin Dr. Anne Hermes wird am kommenden Mittwoch zur Landtagskandidatin im Wahlkreis 121 aufgestellt. Kreisvorsitzender Axel Hoffmann hat eine Kreiswahlversammlung zur Wahl einer Wahlkreiskandidatin einberufen, sie soll am 10. März um 19 Uhr im Haus Werdohl stattfinden. Wegen enger Terminfristen zum Landeswahlgesetz musste dieser Termin kurzfristig einberufen werden, er überschneidet sich mit der SPD/FDP-Veranstaltung zur Situation des Krankenhauses.

Lange wird die Kreiswahlversammlung aber nicht dauern, Dr. Hermes ist die einzige Kandidatin und bereits vom Kreisvorstand vorgeschlagen worden. Die Wahl gilt als reine Formsache.

Dr. Anne Hermes war vom Kreisvorstand gefragt worden, ob sie die Kandidatur übernehmen würde. Wie bereits berichtet, war die eigentlich als Kandidatin vorgesehene Iserlohnerin Barbara Schulte abgesprungen, nachdem sie eine Abstimmungsniederlage beim eigenen Ortsparteitag in der Waldstadt einstecken musste.

Dr. Hermes will mit ihrer Kandidatur ihre Partei im Landtagswahlkampf unterstützen. Eine Chance auf einen Sitz im Landtag hat sie nicht. Ein direkter Mandatsgewinn ist sehr unwahrscheinlich, die Landesreserveliste ist bereits vor langer Zeit beschlossen worden.

Dr. Anne Hermes saß bis 2009 im Werdohler Rat, verlor diesen Sitz aber wegen des schlechten Abschneidens ihrer Partei bei den Kommunalwahlen. Die FDP erreichte bekanntlich nur zwei Mandate, die von Friedhelm Hermes und Jürgen Neumann beansprucht wurden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare