Anmeldung für das neue Kindergartenjahr: Das müssen Eltern wissen

+

Werdohl – In allen Werdohler Kindertageseinrichtungen (Kitas) werden ab sofort bis zum 15. November die Anmeldungen für das kommende Kindergartenjahr entgegengenommen, das am 1. August 2020 beginnt.

Wie können die Eltern ihre Kinder anmelden? 

Die Eltern können bei diesem Anmeldeverfahren ihren Nachwuchs direkt in den Kindertageseinrichtungen anmelden und sollten die Kinder hierzu möglichst mitbringen. „Damit sich die Mitarbeiterinnen genügend Zeit nehmen können, empfiehlt es sich, vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren“, heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung. 

Wie läuft das Anmeldeverfahren? 

Während der Anmeldewochen erhalten die Eltern in den Einrichtungen eine sogenannte Bedarfsanzeige für das örtliche Jugendamt. In dieser können sie die von ihnen gewünschte Einrichtung und Alternativen angeben. 

Wie viele Plätze stehen zur Verfügung? 

Die insgesamt neun Werdohler Kindertageseinrichtungen bieten zurzeit rund 600 Kindern einen Platz. Das Angebot umfasst die Betreuung von Kindern im Alter von vier Monaten bis zur Einschulung. Ein Teil der Plätze wird zum 1. August 2020 frei und ist wieder zu besetzen. 

Wo werden behinderte Kinder betreut? 

Ein Großteil der Kindertageseinrichtungen bietet eine gemeinsame Erziehung von behinderten und nichtbehinderten Kindern an. „Bei der Suche nach entsprechenden Betreuungsplätzen sollten Eltern die Einrichtung in ihrem Einzugsbereich beziehungsweise die Wunscheinrichtungen ansprechen und aufsuchen“, teilt die Stadt mit. Welche Kita bietet die Möglichkeit der Randzeitenbetreuung? Die Kita Momo in Eveking. Eltern können ihr Kind bereits ab 6 Uhr morgens dorthin bringen. Zudem schließt die Einrichtung erst um 18 Uhr. 

Welche auswärtigen Kitas stehen zur Verfügung? 

Mit den Bereichen Körperbehinderung, Entwicklungsverzögerung und Sprachauffälligkeit stehen folgende auswärtige Kindertagesstätten der Arbeiterwohlfahrt mit kostenlosem Fahrdienst zur Verfügung: Kindertagesstätte Zauberland, In der Heimecke 20, 58762 Altena, Leiterin Angelika Opderbeck, Tel. 0 23 52 / 7 10 51; Kindertagesstätte Farbenspiel, Im Brannten 1, 58540 Meinerzhagen, Leiterin Sabrina König, Tel. 01 59 / 01 29 00 35; Kindertagesstätte Kinderplanet, Bahnhofsallee 26, 58507 Lüdenscheid, Leiterin Preethi Severloh, Tel. 0 23 51 /3 66 86 46. 

Wie läuft die Platzvergabe? 

Über die Platzvergabe entscheiden die Träger der Kindertageseinrichtungen. Dabei können Entscheidungskriterien wie zum Beispiel Alter, Wohnbereich oder Berufstätigkeit der Eltern eine Rolle spielen. Die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung hingegen ist nicht maßgeblich. 

Wann wissen die Eltern Bescheid? 

Die Auswahlverfahren in den Einrichtungen werden bis Ende Januar 2020 dauern. Danach werden die Eltern benachrichtigt. Für Kinder, die dann keinen Platz erhalten haben, besteht die Möglichkeit, im sogenannten Nachrückverfahren einen Platz zu bekommen. „Da dies in der Regel einige Wochen dauern kann, sollten sich Eltern frühestens nach Ostern an das Jugendamt wenden, falls ihr Kind bis dahin noch keinen Platz erhalten hat. Erst dann gibt es einen relativ guten Überblick über noch zu besetzende Plätze, die dann vermittelt werden können“, teilt die Stadt Werdohl abschließend mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare