Angler-Verein wächst weiter: Petri Heil begrüßt elf neue Mitglieder

+
Beim Werdohler Angler-Club Petri Heil wurden Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet.

Werdohl - Elf neue Mitglieder hat der Werdohler Angler-Verein Petri Heil in den vergangenen zwölf Monaten hinzu gewonnen. Vorsitzender Roy Schünert freut sich, „dass es damit bei uns gegenläufig dem normalen Trend bei anderen Vereinen läuft“.

Vor einem Jahr verkündete Petri Heil bereits schon einmal ein plus von seinerzeit zwölf Mitgliedern. Insgesamt gehören zum Verein nun 220 aktive und 26 passive Mitglieder. Viele Angler halten dem Verein indes schon seit langen Jahren die Treue. 

So ehrte der Vorsitzende Schünert am Samstagabend im Restaurant Vier Jahreszeiten auch einige von ihnen. Zehn Jahre dabei sind Frank Ebel und Gerhard Landsiedel. Bereits seit zwei Jahrzehnten gehören Michael Herberhold, Björn Hurst, Joachim Kotalla und Andreas Stuberg dazu. Auf vier Dekaden Mitgliedschaft bringen es Klaus-Jürgen Bald, Siegfried Schmidt sowie Rupert Hampl. Peter Rittinghaus hält dem Verein sogar bereits seit 50 Jahren die Treue. 

Vorsitzender selbst ausgezeichnet

Auch der Vorsitzende Schünert selbst wurde am Samstag ausgezeichnet – für zehnjährige Mitgliedschaft. Es folgte der Rückblick auf das sportliche Jahr: Saisonhöhepunkt – gemessen an der Zahl der Teilnehmer – war sogleich die erste Aktion des Jahres. Beim Anangeln am 1. Mai des Jahres an der Vereinshütte fanden sich 25 Angler zusammen. Elf Fische holten sie insgesamt aus dem Wasser. Tagessieger wurde Guido Schröder.

Beim Abangeln an der Vereinshütte am 16. Oktober trafen insgesamt 16 Angler zusammen. Bei allen anderen Petri-Heil-Aktionen des Jahres gab es dagegen weniger Teilnehmer. Beim Nachtangeln an der Hütte am 23. Juli erschienen sieben Mitstreiter. 

In der Erwachsenen-Jahreswertung lag Manni Otte mit 18 Punkten und Fischen mit einer Gesamtlänge von 159 Zentimetern vorne. Zweiter wurde Detlev Koschinski mit ebenfalls 18 Punkten und 122 Zentimeter Fang-Ergebnissen. 110 Zentimeter und zehn Punkte bescherten Klaus Fellmer den dritten Rang. Kleine Pokale erhielten Frank Ebel, Klaus Fellmer, Manni Otte und Guido Schröder. 

In der Jugendwertung setzte sich Jan-Lukas Schmidt durch. Platz 2 ging an Lucas Meier. Dritter wurde Florian Hempel. Die Tagesordnungspunkte Bericht des Vorsitzenden, Wahlen zum Kassenprüfer sowie der Kassenbericht fanden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare