Bis zu 25 Meter

An der Lenneplatte hoch hinaus: Erstes Schnupperklettern seit 2019 gut besucht

Gut gesichert und mit Helm ging es für die Schnupperkletterer die Felswand hinauf.
+
Gut gesichert und mit Helm ging es für die Schnupperkletterer die Felswand hinauf.

An den Werdohler Kletterfelsen konnte man am Samstag in viele glückliche Gesichter blicken. Der Bürgerstammtisch Werdohl hatte in Kooperation mit der Sektion Gummersbach des Deutschen Alpenvereins (DAV) und der Kletterwelt Sauerland zum Schnupperklettern eingeladen.

Werdohl – Auf der Wiese vor den Felsen waren zwei Pavillons aufgebaut, dazu mehrere Sitzgelegenheiten. Das Wetter spielte mit: Es war zwar nicht allzu warm, dafür aber trocken. Viele hatten sich einen Besuch fest vorgenommen, andere kamen ganz spontan vorbei. Schon nach der ersten Stunde hieß es aus dem Orga-Team zufrieden: „Die Resonanz ist sehr gut“, so Manfred Hoh vom Bürgerstammtisch.

Seit sechs Jahren gibt es die Veranstaltung schon, die sonst immer zweimal jährlich stattgefunden hatte. Coronabedingt musste das Schnupperklettern seit 2019 ausfallen.

Die Resonanz auf die Aktion sei sehr gut gewesen, freute sich Manfred Hoh vom Bürgerstammtisch, der einer der drei Veranstalter war.

Über den guten Anlauf freute sich René Brehm von der Kletterwelt, der auch im DAV aktiv ist. „Für viele ist das eine coole Gelegenheit, Klettern mal auszuprobieren“, erzählte er. Und mitmachen konnte jeder – ganz egal ob Kind, Jugendlicher, Erwachsener oder Senior. „Der Jüngste bis jetzt war zwischen sechs und sieben Jahre alt“, sagte er, nachdem schon mehrere Dutzend Interessierter oben waren.

Durch ein Seil gesichert

Zehn Helfer sorgten am Samstag für einen reibungslosen Ablauf. Sie legten die Klettergurte in den passenden Größen an und überprüften, ob der Helm richtig sitzt. Gesichert durch ein Seil konnten sich die Kletterer dann an den Felsen versuchen. „Ich bin total begeistert“, meinte ein Kind und erzählte von dem tollen Gefühl, ganz oben gewesen zu sein.

Gut 25 Meter war der höchste Punkt an den Felsen, der beim Schnupperklettern erreicht werden konnte. Jedes Kind erhielt nach dem erfolgreichen Ausflug in die Höhe einen Button mit der Aufschrift „Kletterfelsen Lenneplatte Werdohl“ – überreicht von den Mitgliedern des Bürgerstammtisches. Der sorgte dazu noch für die Verpflegung mit kühlen Getränken und Snacks.

Das Naturklettergebiet Lenneplatte befindet sich an der Altenaer Straße direkt an der Lenne und ist für jeden zugänglich. Es gibt mehrere unterschiedliche Routen nach oben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare